40 ist das neue 20

von Mark Weber
Eingenetzt
Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedintumblr
Fußball Urlaub
Foto: Shutterstock // Auf die faule Haut legen? Nicht mit Claudio Pizarro!

Ein Fußballer mit 30? Früher im besten Alter, heute kurz vor der Abschiebung. Zu viele junge Talente kommen nach, da bleibt kein Platz für die erfahrenen Herren. Aber soll man sich das gefallen lassen? Da hat einer gehörig etwas dagegen!

In gut zwei Monaten wird er 40 Jahre alt. Na und? Was Gigi Buffon kann, kann Claudio Pizarro schon lange. Er ist zurück beim SV Werder Bremen. Nicht als Trainer oder Sportdirektor, nein, als Spieler!


Ganz Bremen jubelt über die Rückkehr des Peruaners. Ganz Bremen? Falsch, ganz Fußball-Deutschland. Bei all den schnellen Wechseln, horrenden Ablösesummen und Streiks ist es doch schön, wenn unsere Fußballromantik endlich wieder einmal Einzug hält.

Ein Leistungsvermögen wie ein Jungspund

Kann der alte Mann denn noch mithalten? Beim FC Bayern heißt es noch heute: Wir hatten immer gute Stürmer, aber rein fußballerisch war Claudio der Beste. Ob er sich in Bremen wohlfühlen wird? Rein hypothetische Frage…


Wie man es dreht und wendet, am Ende freut man sich einfach. Man freut sich, weil da jemand den Fußball liebt. Und weil dieser jemand die Menschen liebt, die ihn lieben. Fußballromantik, dankeschön!

Copyright sportwette.net