Alle gegen den HSV

von Mark Weber
Freunde der Sonne
Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedintumblr
Fußball unglaublich
Foto: Shutterstock // Es ist wie verhext, Hamburg will einfach nicht runter

Drei Spiele sind noch zu spielen. Wenn jemand kurz vor dem Saisonfinale fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz hat, gibt es in der Regel zwei Möglichkeiten: Der neutrale Fußballfan hofft auf ein Wunder und auf Punkte, oder aber, der Verein kapituliert, denn fünf Punkte kurz vor Schluss werden nicht aufgeholt werden.
Jetzt heißt dieser Verein aber Hamburger SV und Fußball-Deutschland bangt um den Dino: Was, wenn sie es erneut schaffen und niemand weiß, warum?


Selten hat sich eine Nation einen Absteiger so sehr gewünscht, wie sie es seit Jahren mit dem HSV tut. Und was macht der Dino? Er verliert und verliert und wartet bis kurz vor Schluss mit dem Punkten. Neun Punkte sind noch zu holen, fünf Punkte müssen sie noch aufholen. Den direkten Konkurrenten Freiburg haben sie bereits besiegt, was auch deren Stürmer Nils Petersen sehr freute.


Jetzt ist der VfL Wolfsburg an der Reihe. Gewinnen die Rothosen auch dort, sind es noch zwei mickrige Pünktchen, und die Uhr wird wieder nicht abgestellt. Daniel Didavi sieht die Sachlage ähnlich wie Nils Petersen.
„Mit einem Sieg können wir den HSV in die 2. Liga schießen – mehr Motivation geht nicht.“
Ja, Fußball-Deutschland liegt dem HSV zu Füßen. Also dann, wenn sie den Abstieg tatsächlich einmal geschafft haben. Verschwörungstheoretiker sind natürlich auch schon am Werk, falls es den Hamburgern DOCH wieder gelingen sollte, drin zu bleiben.

Wenn du nicht weißt, wieso es wieder nicht dich erwischt

Dringeblieben und niemand weiß, warum? Wahrhaben wollen dieses Szenario nicht viele, aber der HSV wäre nicht der erste, der so durchs Leben kommt.


Es soll sogar schon einmal einen Europameister gegeben haben, der bis auf das Finale kein einziges Spiel innerhalb von 90 Minuten gewinnen konnte. Wenn man es so sieht, hat der HSV den Klassenerhalt ja fast schon wieder verdient…

© Copyright 2019 Sportwette.net