Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedintumblr
Foto: Imago // Erst WM-Aus, jetzt Abstieg. Deutschland unter Schock!

Deutschland ist Weltm, äh, abgestiegen! So schnell kann’s gehen. Eben noch die Nummer eins der Welt, gefeiert und geliebt, plötzlich nicht mehr gut genug für die Elite. Gut, interessieren tut das irgendwie niemanden…

Das WM-Aus im Sommer hat schon geschmerzt, Spielern wie Fans. Jetzt ist Deutschland also in der Nations League abgestiegen. In einem Wettbewerb, den keiner so richtig versteht. Und den keiner so richtig braucht. Die Trauer über diesen Abstieg? Überschaubar.


Als große Fußballnation waren wir natürlich in Gruppe A vertreten. Jetzt geht’s also runter in Gruppe B. Aber alles halb so wild. Auch Vizeweltmeister Kroatien geht mit in Gruppe B. So schlecht können wir also auch wieder nicht sein!


Ob Gruppe A oder Gruppe B, wichtig ist für unsere Nationalelf im Moment etwas anderes: Der viel zitierte Umbruch muss her. Weltmeister wie Khedira, Boateng, Hummels oder Müller sind gut. Aber sind sie gut genug? Im Testspiel gegen Russland wurde endlich einmal der Jugend vertraut.

The next generation

Plötzlich spielten da ein Leroy Sane, ein Kai Havertz, ein Serge Gnabry oder ein Niklas Süle von Beginn an. Die WM-Gucker werden vermutlich den Sender gewechselt haben bei so vielen unbekannten Gesichtern.


Ja, die jungen Wilden haben Spaß gemacht. Die Müllers und Boatengs haben wohl noch nicht fertig. Und man darf ihre geleisteten Dienste für die Mannschaft auch keinesfalls vergessen. Aber es scheint, als wäre es doch langsam Zeit für eine Wachablösung. Schritt für Schritt.
Abstieg ist letztendlich aber eben Abstieg. Und Abstiege sind traurig. Kopf hoch, Deutschland. Die Tränen trocknen wieder!

© Copyright 2019 Sportwette.net