Facebooktwitterredditlinkedintumblr
Fußball Urlaub
Foto: Shutterstock / Fußball goes Dschungelcamp. Ansgar Brinkmann, du bist dabei!

59 Spiele in der Bundesliga, stolze 316 in der 2. Liga. Kann sich sehen lassen im Profi-Bereich. Beste Voraussetzungen, um nach der aktiven Karriere dem Fußball erhalten zu bleiben. Vielleicht als Trainer arbeiten, im Jugendbereich etwas bewegen, das Management könnte reizen. Muss aber auch nicht sein, denn man kann auch ins Dschungelcamp. Schauen sogar mehr Menschen an, als früher die 2. Liga.

Ach, Ansgar. Da hätte es doch genug andere Möglichkeiten gegeben, wie du deinen Lebensabend sinnvoll verbringen kannst. Aber andererseits: Weltmeister Thomas Häßler hat das auch gemacht. Eike Immel, Torsten Legat und Ailton auch. Und sogar HSV-Ikone Jimmy Hartwig machte sich auf die Reise nach Australien. Gut, betrachtet man das spielerische Niveau des HSV, man mag es fast mit dem Dschungelcamp vergleichen können. Wie schlägt er sich denn so, der Ansgar?

Dschungel? Longboard? Merkste selbst, ne?

Übrigens, als Luxusartikel hat Ansgar ein Longboard dabei. Ein Longboard! Im Dschungel? Ohne Asphalt! Muss man nicht verstehen.

Ob er noch immer so viel Durchsetzungsvermögen wie früher auf dem Platz hat, konnte der weiße Brasilianer noch nicht zeigen, seine erste Dschungelprüfung steht noch aus. Dafür glänzt der ehemalige Stürmer aber mit Weisheiten am Lagerfeuer.

An Kasalla-Legat wird Ansgar wohl nicht ganz herankommen. Und ob ihm sein Longboard etwa bringt, da dürfen die Zuschauer auch noch ganz gespannt sein. Wer weiß, vielleicht taucht ja doch einmal ein Ball auf und er kann zeigen, was er drauf hat. Und wenn das dann Jens Todt sieht, kann es ganz schnell gehen mit „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“!

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net