Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedintumblr
Fußball crazy
Foto: Shutterstock // Kantersiege gegen Dortmund? Es gibt nichts Schöneres!

… auf Augenhöhe. Bayern-Dortmund, was war das in den letzten Jahren doch für ein Spiel. Da ging es um mehr als nur drei Punkte, da war Prestige angesagt, von den Fans bis hin zur Chefetage. Am Samstagabend des 28. Spieltag war es wieder einmal so weit, der BVB musste nach München. Wie war das nochmal mit der Augenhöhe der letzten Jahre?


5:0 zur Halbzeit, 6:0 nach 90 Minuten. Und das nur, weil die Bayern Schonung betreiben wollten. Am Dienstag wartet der FC Sevilla, da genügte gegen Dortmund dann auch der dritte Gang. Dortmund war seit Stögers Antritt im Dezember ungeschlagen, viele wussten bei den überschaubaren Leistungen auch nicht so ganz, wieso eigentlich. Gegen die Bayern wurde dann schon nach gut 20 Minuten gewechselt und Weigl gebracht, der das Mittelfeld stabilisieren sollte. Tat er und leitete das 5:0 überragend ein. Nichts, wirklich nichts lief bei den Dortmundern.

Abseits oder nicht? Weiß man in Köln nicht so genau

Nicht nur die elf Bayern, auch das Schiedsrichtergespann inklusive Video-Assistent waren in fantastischer Laune und hatten viel zu tun. 1:0, vermeintliches 2:0, 3:0 und 4:0 wurden überprüft, ob eine strafbare Abseitsposition vorlag. Beim 1:0 von Lewandowski? Nun ja, Zweifel waren angebracht.


Und die Moral von der Geschicht? Bayern ist zwei Nummern zu groß für den Rest der Liga, der Videobeweis wird auch in der nächsten Saison für reichtlich Ärger sorgen und Niko Kovac, so munkelt man, wird beim nächsten Classico-Sieg einige Tore bejubeln. Bayern gegen Dortmund, es war einmal ein Classico auf Augenhöhe…

© Copyright 2019 Sportwette.net