Mach’s gut, Schweini

von Mark Weber
Eingenetzt
Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedintumblr
Fußball Feierabend
Foto: Shutterstock // Ein letztes Mal in deinem Bayerntrikot.

Es gibt Momente, in denen wissen selbst Männer: Heute wird es Tränen geben. Ein Fußballverein hat nicht mehr viele Legenden, die dem Geld trotzen und ihrem Klub trotzdem treu bleiben. Der FC Bayern hat eine davon am Dienstag verabschiedet.

Wenn dich selbst die größten Anti-Bayernfans mögen, dann weißt du: Du bist eine Ikone im deutschen Fußball. Bastian Schweinsteiger war zurück dahoam, und alle freuten sich über den Besuch.


Ja, man konnte und kann ihn nicht hassen, den Schweini. Vor drei Jahren hat er den FC Bayern verlassen, um nach Manchester zu gehen. Mittlerweile spielt und lebt er in Chicago. Erst jetzt aber wurde er öffentlich verabschiedet. Und für die Fans des FC Bayern war es, als wäre ihr Basti niemals weg gewesen.

Zeit für Gefühle

Ja, da blieb kein Auge trocken in der Münchner Allianz Arena. Auch Bastian Schweinsteiger selbst zeigte, wie viel ihm sein FC Bayern noch immer bedeutet.


Ein bisschen viel Bayern München war es für den neutralen Beobachter vielleicht ab und zu. In Halbzeit zwei liefen alle Bayernspieler mit der Nummer 31 auf. Aber immerhin: Helene Fischer und Anastacia waren nicht eingeladen. Und somit wurde es auch für den Anti-Bayern noch ein emotionaler Fußballabend.

© Copyright 2019 Sportwette.net