Facebooktwitterredditlinkedintumblr
Fußball Urlaub
Foto: Shutterstock // Tu dir nicht weh, Neymar!

Es gibt Spieler, die mag man. Es gibt Spieler, die mag man weniger. Und es gibt Spieler, die würde man eigentlich mögen. Das Mögen aber fällt schwer, wenn sie dem Fairplay-Gedanken nicht unbedingt folgen möchten.
Was war das für ein Drama, als Neymar vor vier Jahren bei der Heim-WM verletzt vom Platz getragen wurde. Das Aus für das Halbfinale gegen Deutschland, im Nachhinein findet er es vielleicht gar nicht mehr so schlimm. Die WM 2018 sollte seine Bühne werden. Wurde sie auch, aber anders als geplant.


War es denn wirklich so schlimm oder ist der Shitstorm nicht doch etwas übertrieben? Es war so schlimm, sagen viele. Es war noch viel schlimmer, sagen auch einige. Neymar, ohne Zweifel ein genialer Fußballer, wollte nicht so wirklich spielen bei dieser WM. Auf dem Rasen gefiel es ihm zu gut.

Wieder kein WM-Titel, dafür aber ein Oscar

Nein, mit seinem Verhalten hat er sich keinen Gefallen getan. Hat er das denn wirklich nötig? Man weiß es nicht. In jedem Fall aber hat seine schauspielerische Leistung nicht gereicht, um endlich Weltmeister zu werden. Brasilien ist raus im Viertelfinale.


Eine Bar in Brasilien hatte während des Turniers übrigens eine hervorragende Idee: Bei jedem Umfallen ihres Superstars gibt es einen Schnaps gratis.


Ob sich die Bar von ihren Umsatzeinbußen jemals wieder erholen wird? In einer Woche wissen wir, wer der neue Weltmeister ist. Sollte sich Neymar über den Champion freuen, sollte er aufpassen. Nicht, dass er sich noch beim Jubeln schwer verletzt.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net