EM Gruppe E Wetten: Spielplan, Quoten, Prognose & Wett Tipps

Wer ist in Gruppe E der Europameisterschaft und welche Wettmöglichkeiten gibt es überhaupt? Die Auslosung der Europameisterschaft Gruppe E ist besonders spannend, denn hier treffen gleich mehrere starke Teams aufeinander: der Dreifach-EM-Sieger Spanien auf Schweden, die Slowakei sowie Polen. Das verspricht nicht nur spannende Gruppe E Quoten, sondern auch torreiche Partien und Nervenkitzel ab dem ersten Spiel. Wer gewinnt die EM Gruppe E? Hier erfährst du, wer bei Buchmachern echter Favorit ist und bekommst Einblicke in die einzelnen Mannschaften.

EM 20202 Gruppen

EM Gruppe E Spielplan

Wo spielt die Gruppe E? Hier bekommst du den Spielplan der für die Gruppe E Wetten richtig interessant ist:

Spielpaarung Datum Spielort
Polen gegen Slowakei 15.6.2021 Dublin
Spanien gegen Schweden 15.6.2021 Bilbao
Schweden gegen Slowakei 19.6.2021 Dublin
Spanien gegen Polen 20.6.2021 Bilbao
Slowakei gegen Spanien 24.6.2021 Bilbao
Schweden gegen Polen 24.6.2021 Dublin

Der Wechsel der Stadien könnte dem ein oder anderen Team zugutekommen, was interessant für die Gruppe ihr Wetten ist. Auch in anderen Gruppen gibt es Vorzüge und Nachteile durch den Staat den Wechsel und die damit verbundene zusätzliche Reisetätigkeit:

Europameisterschaft Gruppe E: Wer gewinnt EM Gruppe E?

Die EM Gruppe E Tabelle wird es bereits nach den ersten Begegnungen in sich haben. Schließlich treten hier vier Teams an, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Blick auf die Gruppe E Quoten zeigt deutlich, dass viele Buchmacher Spanien in der haushohen Favoritenrolle sehen. Fraglich, ob die Spanier diesem Druck standhalten und tatsächlich als Sieger der Europameisterschaft Gruppe E hervorgehen.

Spannung gibt es auf jeden Fall bei den Gruppe E Wetten auf dem zweiten bzw. um den dritten Platz. Ebenbürtig sind nämlich Schweden, die Slowakei und Polen, denn alle Mannschaften haben sich in der EM Qualifikation der Gruppe E gut geschlagen.

Interessant auch der Blick auf die Antwort zur Frage „Wie viele Spiele der EM Quali der Gruppe E gab es und wer stand sich gegenüber?“ Spanien und Schweden beispielsweise hatten bereits in der EM Qualifikation der Gruppe E das Vergnügen miteinander. Hier zeigte sich das Team aus Schweden von seiner kämpferischen Seite und ermöglichte den Spanier über 1 Stunde kein Tor.

Auch das slowakische Team ist äußerst vielversprechend, wenngleich es in der Qualifikationsrunde auf dem dritten Platz der Gruppe E landete. Dennoch schaffte es das Team immerhin 13 Tore zu erzielen, bekam aber auch elf Gegentore. Schon alleine aufgrund der Toranzahl dürften die Begegnungen zwischen den anderen Teams besonders aufregend werden, wenn es um die Gruppe E Quoten geht.

Spanien: klare Favorit beim Gruppensieg der EM 2020

Die Gruppe E Wetten sind für viele Buchmacher eine sichere Bank, denn sie gehen fest davon aus, dass das spanische Team im Spaziergang zum Gruppensieg eilt. Immerhin konnte das Nationalteam bereits dreimal den Titel des Europameisters erringen: 1964, 2008 sowie 2012. Durch diese Siegesserie angespornt, könnte der Titel 2021 hinzukommen, wenn da nicht Schweden, Polen oder die Slowakei etwas dagegen hätten.

Spanien wird in der FIFA-Weltrangliste auf dem sechsten Platz geführt und alle anderen Teams der Gruppe E kommen erst dahinter. Schweden steht beispielsweise auf Rang 20, Polen auf Rang 19 und die Slowakei auf Platz 34. Diese Weltrangliste kann zwar als Entscheidungshilfe für Gruppe E Wetten genutzt werden, allerdings kann sich noch alles ändern. Ein beispielsweise Luis Enrique einen schlechten Tag, kann die Mannschaft einbrechen und das vielleicht schon in der ersten Begegnung, wenn es gegen Schweden geht.

Schweden: hier ist Spannung bei der EM in Gruppe E garantiert

Die Gruppe E Quoten für das Team aus Schweden ist etwas höher als die der Spanier, wenngleich viele Buchmacher den Skandinaviern Platz 2 in der Gruppe E zutrauen. Beachtlich das Ergebnis: Das Nationalteam aus Schweden ist schon sechsmal hintereinander für die EM-Runde qualifiziert und könnte diese Leistung in dieser Gruppe ein weiteres Mal unter Beweis stellen.

Allerdings mussten die Schweden in den vormals fünf Turnieren bereits bei vier Veranstaltungen innerhalb der Vorrunde die Heimreise antreten. Schweden hatte seine glorreichen Zeiten vor allem wegen seinem Superstar Zlatan Ibrahimovic, auf den die gesamte spielerische Kunst aufbaute. Jetzt setzt Coach Janne Andersson auf frischen Wind und will mit Emil Forsberg und Robin Quaison wertvolle Punkte sichern, um zumindest auf dem zweiten Platz in der Europameisterschaft Gruppe E zu landen und sich für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Polen: Stark bei EM durch oberster Lewandowski?

Der FC Bayern München will und kann auch seinen Superstar Robert Lewandowski nicht verzichten. Er tritt für das polnische Nationalteam an und könnte spielentscheidend für die Platzierung in der EM Gruppe E Tabelle sein. Das Team ist nicht zu unterschätzen, denn es konnte sich bereits zum vierten Mal hintereinander für eine Endrunde der EM qualifizieren.

Auch die EM Qualifikation für die Gruppe E gelang fast mühelos, denn die polnische Nationalmannschaft löste ihr Ticket mit souveränen Leistungen gegen Slowenien, Österreich und Nordmazedonien. Genau deshalb sind die Gruppe E Quoten für das polnische Team auch so viel versprechen, denn sie gelten nicht als klarer Favorit, haben aber gute Chancen, in den oberen Plätzen der EM Gruppe E Tabelle mitzumischen. Besonders interessant könnte diese Gruppe E Wetten vor allem beim Tipp zum Torschützenkönig sein, denn Robert Lewandowski trifft bekanntermaßen nicht nur in der Bundesliga und genießt deshalb von Nationaltrainer Jerzy Breczek Vertrauen.

Slowakei: der Außenseiter bei der EM

Die Slowakei musste sich in der EM Qualifikation zur Gruppe E einigen starken Gegnern stellen, konnte sich aber behaupten. 2016 feierte die Nationalmannschaft ihr Debüt bei der Europameisterschaft und kam aus dem Stand ins Achtelfinale. Allerdings war dort beim Match gegen Deutschland in Station, denn das slowakische Team unterlag mit 0:3.

Mit der EM 2021 soll es besser werden, wenngleich die Gruppe E Quoten eindeutig zeigen, dass die Slowaken von Buchmachern als Außenseiter gehandelt werden. 2016 gab es eine ähnliche Ausgangslage und dennoch schaffte es das Team, sich als Drittplatzierter ins Achtelfinale zu kicken.

Gruppe E Wetten, Quoten & Prognose: Wer schafft es ins Achtelfinale?

In der EM Gruppe E Tabelle wird es, so die Auffassung der meisten Buchmacher, kommen Überraschungen an der Spitze geben, denn Spanien gilt als Favorit. Spannend wird es bei der Gruppe E Quoten hingegen beim Platz zwei und drei, denn hier könnten tatsächlich alle drei anderen Teams kräftig mitmischen.

Wer gewinnt die EM Gruppe E? Spanien ist nicht nur die Antwort auf den Gruppensieg, sondern das iberische Team wird sogar als Kandidat für das Finalspiel in London gehandelt. Genauso sehen auch die Quoten aus, denn Spanien bekommt als Gruppensieger deutlich geringere Gruppe E Quoten als alle anderen Teams und hat ebenso gute Quoten-Chancen auf das Finale.


Wer schafft es aus Gruppe E ins EM-Achtelfinale?

Die Gruppe E Quoten sprechen eine eindeutige Sprache, denn durchschnittlich wird das spanische Team von Buchmachern mit 1.33 quotiert, wenn es um den Gruppensieg geht. Dass Polen auf dem zweiten Platz landet, ist laut der Gruppe ihr Quoten mit durchschnittlich 7.00 gar nicht so unwahrscheinlich, allerdings wird auch das skandinavische Team mit 7.00 auf Augenhöhe quotiert. Abgeschlagen hingegen die Slowakei, denn mit einer durchschnittlichen Quote von 13.0 glauben nur wenige Buchmacher daran, dass das Nationalteam das Achtelfinale mühelos erreicht.

Wer bei seinen Gruppe E Wetten auf Nummer sicher gehen möchte, weiß, dass Spanien eine gute Tippmöglichkeit für den Einzug in das Achtelfinale darstellt. Am besten mit einer Einzelwette platzieren, um das Risiko durch eine Kombiwette nicht unnötig zu erhöhen.

EM 20202 Gruppen

Chance Achtelfinale: Wer aus Gruppe D schafft 3. Platz?

Die Gruppe E Quoten beim Spiel um Platz 3 sind sehr ausgeglichen: Polen und Schweden werden diesen Platz wohl laut der Buchmacher unter sich ausmachen. Durch den dritten Platz in der Gruppe hätte eines der beiden Teams zusätzlich die Möglichkeit, ins Achtelfinale einzuziehen, denn hier werden nicht nur die Punkte, sondern auch andere Bewertungskriterien im direkten Vergleich gegenübergestellt.

Wer beispielsweise Schweden auf dem dritten Platz und wurde durch die besten Punktzahlen Achtelfinale einziehen, würde es dort womöglich auf den Sieger aus der Gruppe F, B, C oder E treffen. Der Erstplatzierte der Gruppe E trifft im Achtelfinale auf einen Drittplatzierten, sodass es spannend werden könnte, ob sich hier noch einmal beide Teams aus der Gruppenphase gegenüberstehen. Wäre das der Fall, würde die Achtelfinalbegegnung in Glasgow ausgetragen werden.

Gruppe E im Achtelfinale

Nachdem die Gruppenphase überstanden ist, geht es auch für die besten Teams der Gruppe E ins Achtelfinale. Hier steht sich der zweite Platz im Achtelfinale mit dem zweiten Platz der Gruppe D in Kopenhagen gegenü.ber. Der erste Platz trifft hingegen auf ein drittplatziertes Team. Diese spannenden Begegnungen können Wettfreunde beispielsweise in Livestreams zur Europameisterschaft verfolgen und direkt beim Buchmacher sogar Livewetten platzieren. Diese Wettarten haben ihren ganz besonderen Reiz, denn innerhalb kürzester Zeit können sich die Quoten durch das Spielgeschehen deutlich ändern.

Abhängig davon, ob ein Team aus Gruppe E das Achtelfinale besteht, geht es dann weiter im Turnierverlauf mit dem Viertelfinale. Gewinnt das Team aus Gruppe E die Begegnung im Achtelfinale, geht es entweder nach Sankt Petersburg oder nach Rom.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net