smite esports

SMITE – das einzige MOBA in der Third Person Perspektive

Im Frühling 2014 wurde mit SMITE ein neuer Mitstreiter im beliebten Genre Multiplayer Online Battle Arena (abgekürzt MOBA) veröffentlicht. Spielbar ist das von Hi-Rez Studios entwickelte Spiel für Microsoft Windows, Mac OS X, PlayStation 4 und Xbox One. Im Gegensatz zu sämtlichen anderen MOBA-Games wird das Spielgeschehen nicht in der isometrischen Perspektive, sondern in Third-Person-Ansicht dargestellt. Neben dieser besticht das Spiel auch durch ein sehr schnelles Gameplay und interessante SMITE eSport Wetten Tipps.

In SMITE übernimmt der Spieler die Rolle einer mythologischen Figur – in den meisten Fällen eine Gottheit – verschiedener polytheistischer Religionen. Jede Gottheit verfügt über unterschiedliche Fähigkeiten sowie taktische Manöver, um gegen andere Spieler oder computergesteuerte Gegner zu kämpfen. Kommen wir kurz zum Gameplay: SMITE bietet verschiedene Spielmodi. Den beliebtesten und anspruchsvollsten Spielmodus ist die „Eroberung" (engl. „Conquest"). In diesem Modus werden die Spieler in zwei Teams mit jeweils fünf Spielern aufgeteilt. Bevor das eigentliche Spiel beginnt, wählt jeder Spieler eine Gottheit aus und betritt mit diesem eine nahezu achsensymmetrische Karte. In der Basis des jeweiligen Teams befindet sich der „Titan" – diesen gilt es in der gegnerischen Basis zu zerstören, dabei jedoch seinen eigenen zu verteidigen.

Jetzt bei GG.bet auf SMITE wetten

Drei „Phönixe" befinden sich unmittelbar vor der Basis, und hinter diesen Objekten verlaufen drei Wege (sogenannte Lanes). Zwischen diesen befinden sich wiederrum kleinere Wege, die im Spiel als „Jungle" bezeichnet werden. Auf jeder der drei Lanes befinden sich vier Türme, davon gehören zwei zum eigenen und zwei zum gegnerischen Team. Neben den Helden befinden sich zudem computergesteuerte Einheiten („Minions“ genannt) auf den Wegen, die ebenfalls den Teams angehören. Die Minions sorgen nach dem Tod dafür, dass der Gott an Erfahrung und Gold gewinnt, das dazu benötigt wird, Verbesserungen zu kaufen, um die Werte seines Gottes zu steigern. Das Ziel des Spiels ist also ziemlich simpel – wer genug Minions tötet und sich dadurch stark verbessern kann, hilft dem Team deutlich mehr beim Zerstören des gegnerischen Titans oder beim Verteidigen und somit zum Sieg des eigenen Teams. Durchschnittlich eine halbe Stunde dauert eine Partie „Eroberung". Ausgenommen davon sind besonders ausgewogene Spiele; diese können bis zu eine Stunde oder länger dauern. Hierzu zählen meist die Spiele auf professioneller Ebene, dem sogenannten eSport.

Zum eSports Wettanbieter Vergleich

Die Gottheiten werden in fünf verschiedene Klassen unterteilt. Wie in jedem beliebten Multiplayer Online Battle Arena Spiel stellt der Krieger eine beliebte Klasse dar, in SMITE ist es das Ziel dieser Gottheit, einen hohen Verteidigungswert aufzubauen, dazu aber weiterhin Schaden bei den Gegnern zu verursachen. Der Beschützer hingegen muss vorrangig nur viel Schaden ertragen können und die Gegner mittels Hindernissen („Crowd Control“ oder abgekürzt „CC“) bei deren Angriffen stören. Die Aufgabe eines Jägers ist es hingegen, am Gegner und an Objekten sehr viel Schaden zu verrichten. Ein Magier besticht ebenfalls durch große Schadensfähigkeiten, jedoch muss der Magier auch CC-Fähigkeiten mitbringen, um sich mit seinen geringen Verteidigungswerten verteidigen zu können. Assasinen fallen durch ihre hohe Beweglichkeit und das hohe Schadenspotenzial auf und können so durch einen Überraschungsangriff auch spielentscheidend werden.

Smite © 2017 | Hi-Rez Studios

Alle bisher veröffentlichten spielbaren Helden in SMITE entstammen einer Mythologie oder einer polytheistischen Religion. Es gibt 83 verschiedene auswählbare Gottheiten (Stand: Dezember 2016). Diese stammen aus acht unterschiedlichen Pantheons: der griechischen, mayanischen, ägyptischen, japanischen, chinesischen, nordischen und römischen Mythologie sowie dem Hinduismus. So sind beispielsweise Gottheiten wie Ra (ägyptisch), der Sonnengott; Osiris, der gebrochene Gott des Jenseits (ägyptisch); Hou Yi (chinesisch), der Verteidiger der Erde; Ares (griechisch), der Kriegsgott; Zeus (griechisch), der Gott des Himmels; Loki (nordisch), der durchtriebene Gott, oder Merkur (römisch), der Götterbote dabei. Natürlich sind weitere bekannte Gottheiten in dem Spiel vertreten. Diese alle zu nennen, würde jedoch den Rahmen sprengen.

Jeder spielbare Gott in SMITE verfügt über vier individuelle Fertigkeiten, die der Spieler nutzen kann. Zudem ist jedem Gott eine passive Fähigkeit, welche einen permanenten Effekt bietet, zugewiesen. Die Fähigkeiten sind so gewählt, dass sie Bezüge zur Überlieferung der Protagonisten aufweisen. Poseidon beispielsweise hat seinen charakteristischen Dreizack, dieser kann in SMITE als Fähigkeit aktiviert werden. Der Effekt dieser Fähigkeit ist, dass die Standardangriffe um das Dreifache verstärkt werden. Um die Götter authentisch werden zu lassen, wurden neben den Fähigkeiten für jeden Gott Synchronsprecher für spezielle Textzeilen engagiert. Ein weiteres großartiges Feature sind Verweise auf einzelne Mythen. Gelingt es beispielsweise einem Spieler, der gerade Medusa spielt, den gegnerischen Gott Athena zu töten, verkündet die Gorgone triumphierend „Sweet, sweet revenge!" (engl., „Süße, süße Rache") – eine Anspielung auf die Medusa-Geschichte der griechischen Mythologie, in der Athena Medusas abgetrennten Kopf an ihr Schild heftet.

SMITE im Überblick:

  • Mit SMITE hat Hi-Rez Studios das schnellste Multiplayer Online Battle Arena Spiel auf den Markt gebracht; das Spieltempo übersteigt sämtliche andere MOBA Games.
  • SMITE ist ein Spiel mit Geschichte; besonders großen Wert legten die Entwickler auf Kleinigkeiten wie beispielsweise die Verweise auf einzelne Mythen oder Details zu den 83 spielbaren Gottheiten.
  • Keine Vor- oder Nachteile dank perfekt aufgeteilter Karte; diese Eigenschaft macht SMITE Wetten Tipps für heute so interessant und spannend.
  • Durchdachtes Spielkonzept mit fünf verschiedenen Klassen (Krieger, Beschützer, Jäger, Magier und Assasinnen)
  • Wachsende Community mit riesigen Turnieren, einem enormen Preispool und immer neuen Wettarten für SMITE Wett Tipps für heute

Zum eSports Wettanbieter Vergleich

SMITE eSport Wetttipps – Buchmacher und Wettangebote

Aufgrund der stetig anwachsenden Anhängerschaft des schnellen Multiplayer Online Battle Arena Spiels haben sich auch verschiedene Buchmacher bereits ein Angebot an Wetten ausgedacht und diese in ihr Portfolio aufgenommen. Bereits ein Jahr nach Erscheinen des Spiels im Jahr 2015 wurden Turniere von dem Entwickler Hi-Rez Studios angeboten. Bereits hier wurden SMITE Wetten Tipps für heute von einigen Buchmachern ins Wettangebot aufgenommen und konnten bewettet werden. Das Angebot an SMITE eSport Wetttipps ist aktuell noch sehr begrenzt. Neben der Sieger- beziehungsweise Verliererwette gibt es nur wenige Möglichkeiten. Eine Alternative zu der Standardwette stellt jedoch die Kartenwette dar: Wer hier etwas setzt, der setzt auf eine einzelne Karte in einem Best of three Turnierspiel (ein Team muss mindestens zwei Karten für sich entscheiden) oder Best of five (das erste Team mit drei gewonnen Karten gewinnt). Praktisch ist die Siegerwette oder Niederlagenwette, weil es im Gegensatz zu den meisten anderen Sportarten kein Unentschieden geben kann. Während man bei einem Fußballspiel auf drei Ausgänge tippen kann (Sieg, Unentschieden oder Niederlage), gibt es hier nur zwei Ausgänge mit ähnlich guten Quoten. Zu diesen beiden Wetten gesellt sich die Wette mit dem größten Risiko: die Turniersiegerwette. Hier tippt man beispielsweise bereits in den Gruppenspielen auf den Sieger des kompletten Turniers. Neben dem erhöhten Risiko gibt es hier natürlich auch höhere Quoten für Wetter. Gerade zu Beginn eines Turniers, wo nur Insider die Teams wirklich gut einschätzen können, gibt es „Ausreißer“, auf die es sich zu wetten lohnt.

Smite © 2017 | Hi-Rez Studios

Schließlich werden von den Wettanbietern SMITE eSport Wetttipps in der Kategorie Spezialwetten angeboten. Meist darf man hier darauf setzen, aus welchem Land das endgültige Siegerteam kommen wird. Viele eingefleischte Beobachter und eSports-Fans stehen nicht selten vor der Frage, welches Team aus demselben Herkunftsland das Rennen machen wird. Hierfür springt die Spezialwette ein – mit Quoten im niedrigeren Bereich, jedoch mit höherer Siegeschance.

Auf was ihr bei SMITE Wetten Tipps für heute achten solltet:

  • Wer keinen Einblick in SMITE hat und die Teams nicht kennt, sollte sich nicht einfach ins Geschehen stürzen und die niedrigere Quote, die vom Buchmacher angeboten wird, anspielen. Oftmals kommt es bei SMITE vor, dass der Außenseiter die Überhand übernimmt und das Spiel gewinnt – gerade in solchen Fällen lohnen sich die SMITE Wett Tipps für heute besonders.
  • Dank des riesigen Pools an Spielern kommt es häufiger dazu, dass ein unbekanntes Gesicht im Team auftaucht und dieses Turnier mit dem Team bestreitet; versucht euch hierzu auf den sozialen Plattformen zu informieren, in den meisten Fällen geben Teams so etwas auf ihren Plattformen oder den sozialen Medien preis.
  • Verschafft euch unbedingt einen Einblick in SMITE, denn wer das Spiel zuvor noch nie gesehen hat, wird es aufgrund der Schnelligkeit nicht leicht haben, sich einen Überblick machen zu können.
  • Auf Twitch oder Youtube könnt ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen, zudem überträgt Twitch die großen Turniere live mit Kommentar. Hier lässt sich des Öfteren auch ein Einblick in die Teams von professionellen Coaches oder ehemaligen Spielern, die alles kommentieren, gewinnen.

Zum eSports Wettanbieter Vergleich

SMITE World Championship 2015: Insgesamt warteten 2.600.000 Dollar Preisgeld auf die acht besten Teams!

Wie bereits oben erwähnt, veranstaltete der Entwickler schon im Jahr nach der Veröffentlichung das erste große SMITE-Turnier. Erstaunlicherweise belief sich das Preisgeld auf insgesamt 2.600.000 US-Dollar. Somit stellt SMITE den drittgrößten Pool und übertrumpfte sogar das bekannte MOBA League of Legends (LoL). Das erste Turnier startete am 09.01.2015 in Atlanta (USA). Über drei Tage duellierten sich die acht besten SMITE-Teams der ganzen Welt. Das amerikanische Team „Cognitive Prime“ konnte sich im letzten von fünf Entscheidungsmatches durchsetzen und sich damit den Großteil des Preisgeldes (1,3 Millionen Dollar) sichern. Aber auch für den Zweitplatzierten wird sich die Anreise gelohnt haben, denn das europäische Team „Titan“ kehrte zwar nicht als Gewinner, aber dennoch mit 500.000 Dollar zurück.

Im Laufe des Jahres 2015 kam die Diskussion auf, das Preisgeld auf mehrere Turniere aufzuteilen. Die Intention war es, das Geld sinnvoller auf das gesamte Jahr zu verteilen, um damit weitere Turniere zu ermöglichen. Die bisherige Regelung, dass 20 Spieler bis zu 90 Prozent des Geldes erhalten, sei nicht zuträglich für den eSport. Diese Entscheidung wurde mit Zustimmung der Teams getroffen, die somit über das Jahr gesehen deutlich stabilere Einnahmen haben würden. Für die World Championships, das große Finale, sollte es nur noch einen Gesamtpool von einer Million US-Dollar geben. Jeder weitere Dollar sollte in weitere Events fließen. Zwischen dem Summer Split und dem Summer Showdown soll es beispielsweise eine LAN mit 300.000 US-Dollar Preisgeld geben. Im Summer Split bekommen die Gewinner 50.000 US-Dollar, die Letztplatzierten aber immer noch 10.000 US-Dollar.

Smite © 2017 | Hi-Rez Studios

Im Jahr 2016 wurde das Preisgeld wie erwähnt zurückgeschraubt, es konnte jedoch ein User Rekord für das Spiel aufgestellt werden. Über 13 Millionen Spieler schlüpften seit dem Start des Spiels in die Rolle eines Helden. Insgesamt warteten 1.000.000 US-Dollar darauf, auf die acht besten Teams der Welt verteilt zu werden. Im großen Finale kam es dann zum Showdown zwischen dem nordamerikanischen Team von „Enemy" und dem europäischen Mix-Team von „Epsilon eSports". Die Hälfte des ausgeschriebenen Preisgeldes sicherte sich mit dem Finalsieg das Team von „Epsilon eSports". Die Europäer konnten das Duell klar mit 3:0 gewinnen und ließen dem nordamerikanischen Team nicht den Hauch einer Chance auf die halbe Millionen Dollar. Dass die Teams bunt gemischt sind, zeigt die Nationalität des Teams Epsilon eSports: Zum Team gehört neben drei Schweden und einem Briten auch der Deutsche Peter „Dimi" Dimitrov.

Wer sich nach dieser Vorstellung des Games für SMITE Wett Tipps für heute interessiert, sollte sich das Angebot der Buchmacher genauer anschauen. Viele der Anbieter bieten einen attraktiven Bonus, den man sich nach der Umsetzung der Bonusrichtlinien auszahlen lassen kann. Perfekt eignet sich der Bonus aber auch als Startkapital, um den eSport besser kennenzulernen. Hier noch ein kleiner Tipp: Schaut euch die Turniere auf Twitch mit Kommentatoren an und hört hier genau hin. Vielen Moderatoren fallen Kleinigkeiten auf, und einige Schwächen werden in der Analyse angesprochen. Wenn dies auch eurer Meinung entspricht, steht einer Wette mit einem höheren Einsatz nichts mehr im Wege. Denkt jedoch immer daran, euer Money Management im Auge zu behalten.

Zum eSports Wettanbieter Vergleich

Autor Sabrina Wolf

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net