Bis zu 250€ Bonus *** Schaffner Flick: Rollt der Bayern-Express auch über Frankfurt hinweg? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Mikel Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

3. Liga: Alle Ungereimheiten für Saison 2020/21 beseitigt

Von Benjamin am

3. Liga Ungereimtheiten beseitigt

In der Spielzeit 2020/21 geht die 3. Liga in ihre insgesamt 13. Saison. Der Starttermin ist bereits seit geraumer Zeit auf den 18. September festgelegt worden. Allerdings gab es bis zuletzt noch einige Ungereimtheiten. Die konnte der Spielausschuss vom DFB nun beseitigen.

Dabei ging es vor allem um die Vergabe der Zulassungen für die kommende Saison und einen Sonderfall mit dem Verein Türkgücü München. Der Club hat insgesamt vier Spielstätten für die kommende Spielzeit angemeldet.

Weiter zu Sky Bet

DFB: Zulassungen an alle 20 Clubs vergeben

Auf die 3. Liga kommen in dieser Saison einige Änderungen zu. Vor allem im Teilnehmerfeld. Gleich sechs neue Clubs sind mit dabei. Die Aufsteiger vom VfB Lübeck, dem SC Verl, Saarbrücken und Türkgücü München auf der einen Seite, die Absteiger von Wehen Wiesbaden und Dynamo Dresden auf der anderen Seite. Wie der DFB jüngst mitteilte, haben alle 20 Vereine ihre Zulassungen erhalten: „Alle 20 Klubs, die sich sportlich qualifiziert haben, hatten die wirtschaftliche und technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit im Rahmen des Zulassungsverfahrens nachgewiesen. Die noch anhängigen Sportgerichtsverfahren bleiben hiervon unberührt.“

Wann es losgeht, ist ebenfalls bereits klar. Am 18. September startet die neue Saion mit dem Eröffnungsspiel. Schon in der ersten Saisonhälfte kommen dann gleich drei englische Wochen auf die Kicker zu. Und: Während der Nationalmannschaftsperioden im Oktober und November soll in der 3. Liga weitergespielt werden. Beendet werden soll die Saison am Samstag, den 22. Mai, mit dem 38. Spieltag.

Türkgücü München meldet vier Stadien an

Stellung musste der DFB bereits vor einigen Tagen zu einer Thematik rund um Türkgücü München nehmen. Der Regionalliga-Aufsteiger kann weder im Münchener Olympiastadion noch im Stadion an der Grünwalder Straße jeweils eine uneingeschränkte Verfügbarkeit garantieren. Aus diesem Grund meldete der Club auch noch die Arena in Burghausen und das Stadion in Würzbug als Spielstätte an – immerhin rund 300 Kilometer entfernt. Schweinfurt hatte sich über das Vorgehen beklagt, der DFB erklärte aber, dass Türkgücü seine Spiele vor allem in München austragen wolle.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net