Bis zu 250€ Bonus *** Packt RB Leipzig auch Manchester United? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bayer 04 Leverkusen ist auf Champions-League-Kurs *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

3. Liga: Magdeburg unzufrieden mit Remis gegen Uerdingen

Von Benjamin am

Magdeburg unzufrieden mit Remis

In der 3. Liga haben sich am gestrigen Freitag der 1. FC Magdeburg und der KFC Uerdingen in einem eher unaufgeregten Spiel mit 1:1 getrennt. Vor allem für die Hausherren vom FCM war das im eigenen Stadion eigentlich zu wenig. Die Gäste können mit dem Punkt in diesem Fall sicherlich besser leben.

Etwas enttäuscht präsentierte sich nach der Partie auch der Cheftrainer des FCM, Claus-Dieter Wollitz. Dieser erklärte, dass seine Mannschaft auch für eine Partie ohne Zuschauer einfach zu wenig für ein Heimspiel gezeigt habe.

Jetzt weiter zu Betway

Ungemütliches Wetter, ungemütliches Spiel

Insgesamt war es gestern kein schöner Abend in Magdeburg. Das Wetter gab mit strömenden Regen die Richtung vor, die Partie orientiert sich dran. Speziell in den ersten 45 Minuten kam von beiden Seiten recht wenig. Der KFC hatte Glück, dass Dorda die Gäste mit seinem 1:0 etwas überraschend in Führung schießen konnte. Die Hausherren waren wiederum in der ersten Spielhälfte enorm zurückhalten. Das missfiel auch Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz, wie dieser nach der Partie gegenüber „MagentaSport“ erklärte: „In der erste Halbzeit war es zu langsam. Auch ohne Zuschauer ist das für ein Heimspiel zu wenig. Da habe ich mir deutlich mehr erwartet. Wir hatten überhaupt keinen Tiefgang, haben nur quer gespielt.“

Obwohl sein Team in den zweiten 45 Minuten immerhin zum Ausgleich kam, war auch die zweite Spielhälfte in den Augen des FCM-Coaches nicht besser. „Ich will nicht sagen, dass es wirklich besser geworden ist. Wir haben nich gut gespielt. Es war über 90 Minuten einfach zu wenig“, resümierte Wollitz.

Auf dem Ergebnis lässt sich trotzdem aufbauen

Obwohl das 1:1 zuhause gegen den KFC keinesfalls ein Wunschergebnis war, lässt sich mit dem einen Zähler insgesamt leben. Am heutigen Samstag treffen im Keller der FSV Zwickau und der Hallescher FC aufeinander. Beide Teams stehen mit 33 Punkten vier Zähler hinter dem FC. Magdeburg weilt auf Rang 14 und hat somit durchaus gute Chancen auf den Klassenerhalt. Und: Die Verfolger nehmen sich heute möglicherweise selbst Punkte ab. Lediglich ein Remis wäre für Magdebur nicht unbedingt wünschenswert. Auch dann hätte der FCM jedoch noch drei Punkte Vorsprung auf Zwickau und Halle – und damit auch auf den ungeliebten Abstiegsplatz 17.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net