Gruppenbild_kicker-Managerspiel-tipico

Alexander Geiger gewinnt kicker-Managerspiel

Alexander Geiger aus Berlin konnte sich in der Königsklasse des kicker-Managerspiels, einer interaktiven Variante der Bundesliga,  mit 1.741 Punkten gegen die Konkurrenz durchsetzen. Am letzten Spieltag der Saison 2014/2015 erzielte er noch einmal 30 Punkte, die dann für den Gesamtsieg reichten. Geiger konnte sich gegen insgesamt 185.000 Konkurrenten durchsetzen.

In der interactive-Variante der Bundesliga konnte sich der Gewinner, Alexander Geiger, wie ein Fußball-Manager fühlen und hielt die Zügel in allen Belangen rund um die virtuelle Bundesliga in seiner Hand. So kreierte er sich ein schlagkräftiges Bundesliga-Team durch Transfers und sorgfältige Planung. Dass er sich letztlich gegen 185.000 Konkurrenten durchsetzen konnte, bewiesen seine schlauen Entscheidungen. Somit durfte sich der Manager-Fuchs aus Berlin über den Hauptpreis freuen: Der Sportwetten-Anbieter Tipico lud den Gewinner sowie zehn Begleiter in die Tipico Loge im Volksparkstadion in Hamburg ein, wo sich der Gewinner ein Spiel des Hamburger SV nach Wahl ansehen durfte. Geiger entschied sich für das Heimspiel des HSV am vergangenen Samstag, den 19.12.2015, gegen den FC Augsburg, heißt es in der Pressemitteilung.

Gewinner mit Herz

Statt den Gewinn zusammen mit Freunden und Familie zu genießen, lud Alexander Geiger eine Gruppe von Flüchtlingen ein, sich mit ihm zusammen im Volksparkstadtion die Partie gegen den FC Augsburg zu erleben. Während seines Studiums lebte Geiger für einige Monate in Syrien und fühlt sich deshalb sehr mit dem Schicksal der Menschen dort verbunden. Aus diesem Grund fuhr er mit einigen fußballbegeisterten Fans aus Syrien und Ghana nach Hamburg, die aus ihrer Heimat flüchten mussten. Dies freute auch die Verantwortlichen des Hamburger SV und Vorstandschef Dietmar Beiersdorf drückte bei einer persönlichen Begrüßung seine Hochachtung für soviel Gastfreundschaft und Großzügigkeit aus.

Zwar reichte es für den Hamburger SV nicht für drei Punkte, die Rothosen mussten sich gegen den FC Augsburg mit einem 0:1 geschlagen geben, dennoch war dieses Event sowohl für die Flüchtlinge als auch für den Gewinner Alexander Geiger ein unvergessenes Ereignis und eine willkommene Abwechslung zum Alltag im Flüchtlingsheim.

Wichtige Informationen zu Tipico

Gegründet wurde das Unternehmen Tipico bereits im Jahr 2004 in Deutschland und freut sich seitdem über 1,1 Millionen angemeldete Kunden. Derzeit hat der Sportwetten-Anbieter seinen Sitz in Malta, von wo aus der Buchmacher auch reguliert und kontrolliert wird. Tipico beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und punktet nicht nur in Sachen Sportwetten, sondern bietet seinen Kunden außerdem einen Games- und Casino-Bereich an.

Der Buchmacher überzeugt durch einen attraktiven Willkommensbonus für Neukunden in Höhe von 100 Prozent, bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Bevor eine Auszahlung beantragt werden kann, muss der Bonusbetrag sechsmal mit Sportwetten umgesetzt werden. Außerdem kann Tipico mit einem Quotenschlüssel von 95 Prozent überzeugen und präsentiert sich äußerst transparent. Tipico verfügt auch über eine Lizenz aus Schleswig-Holstein, so dass der Bookie auch in Deutschland sein Glücksspiel-Angebot legal präsentieren kann.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: