Bis zu 250€ Bonus *** Welcome Back: 8 Partien am Champions-League-Dienstag! *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Schalke 04: Ultras machen Druck vor dem Derby *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Als Liverpools Harvey Elliott Real-Kapitän Sergio Ramos treffen sollte: „Nein, danke!“

Von SportWetteNet am

Harvey Elliott FC Liverpool

Der Transfermark schreibt bisweilen irre Geschichten. Und nicht immer spielt dabei das liebe Geld eine Rolle, wenngleich das den Fußball-Millionären ja gerne mal vorgeworfen wird. Es geht allerdings auch anders. Das ist also die Geschichte von eines der größten englischen Fußball-Talente und seine Abneigung gegen einen knallharten Verteidiger, der immer mal wieder aneckt.

Die Story von Harvey Elliott hat allerdings ein Vorspiel. 2018 standen sich der FC Liverpool und Real Madrid im Finale der Champions League gegenüber. Damals diskutierte die ganze Fußballwelt über ein Foul von Real-Verteidiger Sergio Ramos an Mohamed Salah, der in Folge dessen sogar ausgewechselt werden musste. Auch Harvey Elliott, selbst ein Fan der Reds, sah die Szene damals – und erinnerte sich auch einige Monate später noch sehr gut daran. Weil sämtliche Top-Vereine den mittlerweile zum Top-Talent gereiften Elliott unbedingt im Sommer 2019 verpflichten wollten.

Real Madrid klopft an und beißt sich die Zähne aus

Also klopfte natürlich auch Real Madrid an. Die Königlichen luden Harvey Elliott ein, das Vereinsgelände zu besichtigen, gerne auch Sergio Ramos kennen zu lernen. Doch das kam für das damalige Fußball-Juwel überhaupt nicht in Frage. „Nein, danke, ist schon okay, ich mag ihn nicht, seit er das mit Mohamed Salah getan hat“, soll der seinerzeit erst 16-Jährige geantwortet haben. So sagt es die Legende – und berichtet es das Internet-Portal The Athletic. Stattdessen entschied sich Harvey Elliott für einen Wechsel vom FC Fulham an die Anfiel Road. Und als er dort sein erstes Pflichtspiel für den FC Liverpool im Ligapokal bestritt, wurde er sofort zum „Man of the Match“ gekürt.

Jürgen Klopp findet Harvey einen „netten Jungen“

Sein Trainer Jürgen Klopp weiß, was er am Youngster hat. „Harvey ist ein herausragendes Talent und zudem ein netter Junge“, ließ Klopp alle wissen. Es sei für Liverpools Trainer leicht, von ihm überzeugt zu sein, wenn „du ihn im Training sieht. Er hätte so ziemlich überall hingehen können, aber er wollte ein Teil von Liverpool sein“. Und vor allem: nicht der Mitspieler von Sergio Ramos. Momentan spielt Harvey Elliott als 17-Jähriger meist für Liverpools U23. In der sogenannten Premier League 2 kommt er auf zwölf Einsätze mit zwei Toren und vier Assists. Aber vielleicht kommt bald ja seine große Chance, wenn die „große“ Premier League wieder nach der Corona-Pause ihre Pforten öffnet. Wetten sind dann ebenso wieder möglich. Betway stellt zum Beispiel exzellenten Quoten für Fußballwetten aus England bereit.

Jetzt weiter zu Betway

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net