Bis zu 250€ Bonus *** Schaffner Flick: Rollt der Bayern-Express auch über Frankfurt hinweg? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Mikel Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Angriff der BVB-Babys: Jetzt machen Moukoko und Knauff den gestandenen Profis Dampf!

Von Michael am

Youssoufa Moukoko und Ansgar Knauff: Weitere Impulsgeber für die BVB-Offensive?

„Einen großen Unterschied im Spiel mit den Erwachsenen habe ich gar nicht bemerkt“, sagte Youssoufa Moukoko nach dem ersten Testspiel mit Borussia Dortmunds U19. Beim Duell gegen einen Oberligisten traf der 15-jährige bereits in der zehnten Minute zur Führung. Später sollte er noch die Latte und den Pfosten treffen. Und er ist nicht das einzige Talent, welches die BVB-Bosse mit in die Vorbereitung (Start: 30. Juli) nehmen. Ein weiterer, wenngleich bislang weniger bekannter, Name ist Ansgar Knauff. Ähnlich wie Moukoko spielte der 18-jährige in der letzten Saison für die U19 und soll jetzt erstmal mit den Profis trainieren.

Damit sind es zum aktuellen Stand vier neue Spieler, die sich für die Startelf empfehlen möchten. Denn neben den beiden Youngsters sind auch Thomas Meunier und Jude Bellingham ins Training eingestiegen. Da die Dortmunder aus der Champions League ausgeschieden sind, können sie sich in Ruhe auf die neue Spielzeit vorbereiten. Doch welche Qualitäten bringen Moukoko und Knauff in den Kader von Borussia Dortmund ein. Da es sich um Offensivspieler handelt, lässt sich dies anhand von Zahlen ablesen.

Weiter zu Sky Bet

Youssoufa Moukoko: Ein Talent sondergleichen?

Geboren ist Moukoko in Kamerun. Doch hat er bereits für die deutsche U-Nationalmannschaften gespielt. Seine ersten Jahre verbrachte er beim FC St. Pauli. 2016 führte ihn sein Talent zum BVB. Spätestens seitdem scheint der junge Stürmer kaum zu stoppen. So stand er in der vergangenen Spielzeit in 20 Partien auf dem Feld und schoss für die U19 in der Bundesliga West stolze 34 Tore. Weitere neun Treffer konnte der Angreifer obendrein noch vorbereiten.

Sein Stammplatz ist im Sturmzentrum. Plant Dortmund auch deshalb nicht mit einem Ersatzmann für Erling Haaland, weil sie Moukoko in der Hinterhand haben? Doch hat der heute 15-jährige noch etwas zu warten. Denn erst mit 16 und das auch erst seit dieser Saison, darf der Spieler in einem Pflichtspiel zusammen mit den Profis auf dem Feld stehen. Sein Geburtstag ist am 20. November. Passender Weise ist dies ein Freitag. Und an diesem Wochenende steht, durch den verspäteten Start, erst der 8. Spieltag der Bundesliga-Saison 20/21 an.

Ansgar Knauff: Im Schatten von Moukoko?

Ansgar Knauff ist 18 Jahre alt und damit schon jetzt drei Jahre weiter als Moukoko. Beide spielten zusammen in der U19. Knauff ist jedoch auf der rechten Außenbahn zuhause. Er kann ebenfalls links vorne und rechts hinten spielen. Doch von seiner Stammposition startend, brachte sich der Kicker in 18 Spielen ein. Denn auch er steuerte fünf Tore und sieben Vorlagen zum Erfolg der U19 von Borussia Dortmund bei.

Mit der geringeren Trefferquote steht Knauff ein wenig im Schatten von Moukoko. Doch auch er war in der U19 Stammspieler und legte seinem Partner im Zentrum einige Bälle auf. Er könnte Moukoko die Eingewöhnung erleichtern und sich dabei auch selber empfehlen. Doch beide Akteure sind noch sehr jung, weshalb Lizenzspielerboss Sebastian Kehl zu einem sensiblen Umgang aufrief.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net