fussball_beine_header

Arsenal gelingt Sieg gegen Manchester City: Mertesacker gefeiert

Zuletzt hatte Per Mertesacker in den Medien als unbewegliches Nashorn beschimpft, rudert nach dem Sieg gegen Manchester City nun jedoch stark zurück. Nun ist der deutsche Nationalspieler wieder der Held der Mannschaft, der vor allem für Stabilität sorgt.

Per Mertesacker konnte im Spiel gegen Manchester City eine herausragende Leistung zeigen. „Das war eine souveräne Leistung“, sagte der Innenverteidiger des FC Arsenal nach der Partie erleichtert. Er selbst war über die geschlossene Leistung der Mannschaft überrascht. „Jeder einzelne war bereits, ordentlich zu verteidigen. Das ist ungewöhnlich für uns, aber wir haben dazugelernt – besonders nach der vergangenen Saison“, wird Mertesacker von Sport.de zitiert. Im letzten Jahr hatte das Team um den deutschen Nationalspieler mit 3:6 verloren. Der wiedergenesene Spielmacher Mesut Özil saß noch auf der Bank, während der Innenverteidiger über 90 Minuten als großer Stabilisationsfaktor galt.

Mertesacker-Image wieder aufgebessert

Noch in der letzten Woche hatten verschiedene Medien berichtet, dass Per Mertesacker als unbewegliches Nashorn bezeichnet wurde. Der Vater vom Keeper Wojciech Szczesny hatte damit versucht, seinen Sohn nach zwei Patzern gegen den FC Southampton aus der Schusslinie zu nehmen. Die Schlagzeile von damals nahm der Daily Telegraph auf: „Mertesacker mag die Beweglichkeit eines Nashorns haben, aber er hat auch deren körperliche Stärke und seine Entschlossenheit. Damit hielt er Sergio Agüero an der kurzen Leine. Es war eine äußerst beeindruckende Leistung.“

Die internationalen Medien sind sich einig, dass Per Mertesacker es durchaus verdient hat, in einer Mannschaft wie Arsenal zu spielen. Vor allem für seine kämpferische Leistung werden er und die gesamte Defensivleistung gefeiert. „Unsere Defensive wurde zuletzt häufig in Frage gestellt. Es war unser Ziel, das geradezurücken und auswärts ein großes spiel zu gewinnen“, so Coach Arsene Wenger.

Tabellenführer FC Chelsea konnte seinen Vorsprung dank des Außenseiter-Sieges von Arsenal auf fünf Punkte ausbauen. Arsenal konnte zumindest an Manchester United dran bleiben, hat auf die Tabellenspitze allerdings weiterhin einen Rückstand von 14 Punkten. Möglicherweise haben die Gunners mit ihrer neuen Ausrichtung eine effektive Taktik gefunden. Teilweise agierten sie mit 10 Spielern hinter dem Ball und machten die Räume extrem eng. Manchester City, die mit 45 Treffern zu den besten Offensiven der Liga gehören, kamen nur zu vier Torschüssen, wobei keine davon als echte Chance bezeichnet werden kann.

Am 1. Februar gegen Aston Villa

Mertesacker warnt vor großer Überschwänglichkeit: „Wir sollten nicht so viel reden. Es war nur ein Spiel.“ Gegen Aston Villa soll mit einer Quote von 1.25 bei Tipico gilt man als klarer Favorit, während Aston Villa eher auf Unentschieden hoffen darf (6.00). Ein Sieg der Außenseiter scheint bei einer Quote von 12.00 sehr unwahrscheinlich.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: