Arturo Vidal verlässt die Bundesliga

Fußball-News
Arturo Vidal zieht es zum FC Barcelona. Bild: Shutterstock


Bei den Bayern steht der erste prominente Abgang zur neuen Saison fest. Arturo Vidal wird die Münchner verlassen. Zunächst schien alles auf Inter Mailand hinauszulaufen, doch Vidal wird in die Primera Division wechseln. Er unterschreibt einen Vertrag beim FC Barcelona und hinterlässt eine Lücke im Münchner Mittelfeld.

Im Kader der Bayern ist ein Überangebot im Mittelfeld vorhanden. Einige Spieler wurden als potenzielle Abgänge gehandelt. Sebastian Rudy, Arturo Vidal, Corentin Tolisso, Javi Martinez, Thiago, Leon Goretzka und Renato Sanches können die Position des defensiven bzw. zentralen Mittelfeldspielers einnehmen. Dazu gesellt sich James Rodriguez, der ebenfalls zurückgezogen spielen kann. Arturo Vidal ist nun der erste Spieler, der den Verein verlassen hat. Goretzka ist ein Neuzugang, Sanches kommt nach einer Leihe zurück, Tolisso hat als Weltmeister viel Selbstvertrauen gewonnen. Rudy, Vidal und Thiago galten daher als Kandidaten für einen Wechsel. Bei Rudy soll es einige Angebote aus der Bundesliga gegeben haben. Jedoch will er beim FC Bayern bleiben. Thiago liebäugelt womöglich mit einer Rückkehr zum FC Barcelona, doch ein offizielles Anfragen hat es wohl nicht gegeben. Arturo Vidal könnte also bald auf seinen ehemaligen Mitspieler Thiago treffen.

Abschied nach drei Jahren

Die Bayern holten die Chilenen vor drei Jahren aus Turin. Bei den Fans der Münchner galt er als Publikumsliebling. Seine Spielweise und der Spitzname „Krieger“ hinterließen einen bleibenden Eindruck. Vidal kämpfte bis zur letzten Minute, das kam an bei den Anhängern. Zuletzt häuften sich aber auch kritische Stimmen. Vidal ist 31 Jahre alt und hat nicht selten mit Verletzungen zu kämpfen. Spielerisch halten viele den Franzosen Corentin Tolisso sowie Neuzugang Leon Goretzka für besser. Außerdem sind beide Spieler deutlich jünger als Vidal. Es scheint, als hatte der Chilene den Wunsch, nochmal einen neuen, langfristigen Vertrag bei einem großen Klub zu unterschreiben. „Danke an den FC Bayern und alle Fans. Ich habe die Zeit in München sehr genossen. Ich möchte mich beim Verein dafür bedanken, dass ich noch einmal die Chance bekomme, eine neue Herausforderung in Barcelona anzunehmen“, so Vidal in einem Statement nach seinem Wechsel. Da die Münchner ihr Mittelfeld ohnehin verkleinern wollen, kam ihnen Vidals Wunsch gelegen.

Niedrige Ablöse?

Hinsichtlich der Ablösesumme wurden zwei Zahlen genannt. Einige Medien bezifferten die Verhandlungen auf 18 Millionen, andere Experten wollten von 30 Millionen gehört haben. Es scheint allerdings, als wäre die niedrigere Summe aktuell. Für viele Fans der Bayern ist das nicht nachzuvollziehen. Obwohl der Chilene bereits 31 Jahre alt ist, liegt die Ablöse weit unter dem, was im Moment für Spieler seiner Klasse gezahlt wird. Für einen Ersatz wollen die Münchner nicht sorgen, da das Mittelfeld weiterhin gut besetzt ist. Corentin Tolisso steht in den Startlöchern, um Vidals Nachfolger zu werden. Der Franzose wurde vor wenigen Tagen 24 Jahre alt und kam als Weltmeister aus Russland zurück. Tolisso ist ein ähnlicher Allrounder im Mittelfeld, wie es auch Vidal war. Dazu lernte er innerhalb weniger Monate deutsch und sicherte sich so viel Kredit bei seinen Fans. Es wird spannend zu sehen, ob die Bayern mit Thiago einen weiteren Mittelfeldspieler ziehen lassen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net