holger-badstuber-sitzt-deprimiert

Badstuber hält seinen Traum von Brasilien 2014 für realistisch

Obwohl sich Holger Badstuber seit mehr als einem Jahr nur im Rahmen des Möglichen bewegt hat und seither nicht mehr auf dem Fußballplatz stand, hat er die Teilnahme bei der WM 2014 in Brasilien noch nicht abgehakt.

Nachdem der 24-Jährige am 1. Dezember 2012 einen Kreuzbandriss im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund erlitt, ist er nun auf dem besten Weg der Besserung. Aufgrund der fehlenden Spielpraxis wird es dennoch schwer, den Anschluss an die deutsche Nationalmannschaft zu finden.

Badstuber bleit zuversichtlich für Brasilien

Mehr als ein Jahr hat Holger Badstuber nun kein Fußballplatz als aktiver Spieler betreten und dennoch lebt sein Traum von der WM 2014 in Brasilien. „Die WM war für mich immer ein Wunsch. Und mein Brasilien-Traum lebt weiter“, sagte der Innenverteidiger des FC Bayern. Mit Mats Hummels und Jerome Boateng warten zwei ausgezeichnete Spieler in der Innenverteidigung der National-Elf.

„Wenn der Reha-Verlauf weiterhin so positiv und schnell voranschreitet, wenn ich wieder fit bin, am Saison-Ende vielleicht noch Einsatzzeiten kriege und wieder in einen Rhythmus komme, warum soll ich dann eine WM abhaken?“, so Badstuber im Interview. „Aber ich werde nicht den Fehler machen, den Fokus nur auf die WM zu legen. Der Fokus liegt darauf, gesund zu werden. Gelingt das so wie erhofft, halte ich meine WM-Teilnahme durchaus für realistisch.“

Vollständige Genesung wird noch Zeit benötigen

Eigentlich hatte der Bayern-Spieler bereits im Sommer letzten Jahres wieder fit sein sollen. Nach seiner Verletzung im Dezember 2012 war man von einer sechsmonatigen Pause ausgegangen. Das wiederhergestellte Band im rechten Knie war während des Heilungsverlaufs jedoch erneut gerissen, sodass sich seine Genesungszeit um weitere zehn Monate verlängerte.

Nach dieser schlechten Erfahrung ist er nun viel geduldiger geworden. „Ich weiß, dass das Comeback irgendwann kommt, dass ich gesund sein und auf dem Platz stehen werde. Aber ich mache mir überhaupt keinen Druck. Ich habe gelernt, dass nicht ich mir den Zeitpunkt aussuche.“ Dennoch soll 2014 das Jahr werden, „in dem ich wieder beschwerdefrei Fußball spielen und mit meinen Kollegen auf dem Platz stehen kann. Das ist das schönste, was ich mir vorstellen kann.“

Mit der deutschen Nationalmannschaft könnte er vielleicht schon am ersten Spieltag, den 16. Juni 2014, das erste Spiel gegen Portugal bestreiten. Mit einer Quote von 1.80 bei Bwin stehen die Chancen recht gut. Portugal hofft mir 4.20 auf den Sieg. Die WM gewinnt Deutschland mit einer Quote von 6.00.

Weiter zu Bwin

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: