Bahnt sich die erste Bayern-Krise an?

david alaba applaudiert fans Fußball-News
Die Bayern können auch zum dritten Mal in Folge nicht gewinnen. Bild: Shutterstock

Der FC Bayern startete souverän in die neue Saison. Die Münchner gewannen die ersten vier Spiele in der Liga, siegten zum Auftakt in die Champions League und kamen im Pokal weiter. Mittlerweile aber konnte der deutsche Rekordmeister seit drei Partien keinen Sieg mehr einfahren. Droht eine Krise in München?

Niko Kovac trat im Juli das Erbe von Jupp Heynckes an. Nicht jeder traute dem ehemaligen Frankfurter zu, für diese große Aufgabe schon bereit zu sein. Kovac schlug seinen neuen Arbeitgeber sensationell im Pokalfinale und holte mit der Eintracht den Titel. Die Bayern verzichteten auf Transfers und stellten ihrem neuen Coach eine eingespielte Mannschaft zur Verfügung. Die Saison begann wie erwartet. Nach vier Spieltagen stand man mit 12 Punkten an der Tabellenspitze und hatte die Gegner alle dominiert. Auch in der Königsklasse feierte Kovac mit einem 2:0 in Lissabon ein souveränes Debüt. In der englischen Woche dann der erste kleine Makel. Der FC Bayern spielte am sechsten Spieltag gegen den FC Augsburg, kontrollierte die Partie und hatte eine Menge Chancen. Die dünne 1:0-Führung reichte nicht, die Schwaben bejubelten kurz vor Abpfiff noch den Ausgleich.

Fehlende Effektivität und Spielfreude

Nach dem Remis mussten die Bayern wenige Tage später zur Hertha. Auch dort war man die klar bessere Mannschaft und spielte sich Gelegenheit um Gelegenheit heraus. Trotzdem stand am Ende eine 0:2- Niederlage, die sich keiner so richtig erklären konnte. Die Tabellenführung waren die Münchner los. Vergangenen Dienstag wollten die Münchner in der Champions League ihre Kritiker verstummen lassen. Ajax Amsterdam war zu Gast in der Allianz Arena. Die Bayern führten schnell mit 1:0, doch nach 20 Minuten übernahmen die Niederländer das Kommando. Niko Kovac und der FC Bayern hatten Glück, dass es am Ende einen Punkt gab, eine Niederlage wäre nicht unverdient gewesen. Anders als gegen Augsburg oder Berlin lag es gegen Amsterdam nicht an der fehlenden Effektivität. Die Defensive wackelte, dem Mittelfeld fehlte der Biss und im Angriff war wenig Kreativität zu sehen. Schlittern die Bayern in ihre erste Krise unter dem neuen Trainer? Kovac weiß, dass die Zeiten jetzt unruhiger werden.

Ratlosigkeit bei den Münchnern

Nach dem Unentschieden gegen Ajax zeigten sich ratlose Mienen in München. „Nicht nur ich bin überrascht, sondern viele. Das konnte man in der Form nicht erwarten. Warum ist die Leistung in den letzten drei Spielen so, wie sie ist? Ich muss das erst einmal verarbeiten.“ Der 46-Jährige wirkte sichtlich unzufrieden nach dem dritten sieglosen Spiel in Folge. Er hatte keine Erklärung dafür, wieso seine Mannschaft nach dem tollen Saisonstart plötzlich abgebaut hat. Für die Bayern ist klar: Nur ein Sieg kommenden Samstag gegen Mönchengladbach kann helfen, das angeknackste Selbstvertrauen wieder gerade zu biegen. „Natürlich sind wir das nicht gewohnt, und das ist auch nicht unser Anspruch. Aber es kann ja auch nicht sein, dass innerhalb von einer Woche alles schlecht ist. Man braucht einen Sieg, um wieder in die gute Spur zu kommen“, so Arjen Robben nach dem 1:1. Gewinnen die Bayern auch gegen Gladbach nicht, stehen Niko Kovac unruhige Tage bevor.

Unser Autor: Michael Schnellmann

Autor Michael Schnellmann

Champions League oder Nationalmannschaft? Hauptsache Fußball! Wo das runde Leder rollt, spielt bei mir keine Rolle. Als Autor für unsere Wett-Tipps bin ich auf allen europäischen Plätzen und in allen wichtigen Wettbewerben zu Hause. Das bedeutet: Jede einzelne Wett-Empfehlung beinhaltet alle wichtigen Infos und relevante Daten, um daraus die besten Tipps und ihre Wettquoten abzuleiten. Ich selbst nutze meine Analysen natürlich auch privat. Mein Wettschein dankt es mir.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net