Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Bale is back: Waliser wird in Tottenham zum Topverdiener

Von Benjamin am

Bale wechselt zu Tottenham Hotspur

Jetzt ist es amtlich! Gareth Bale wird Real Madrid verlassen und in Richtung Tottenham Hotspur wechseln. Das teilte der Waliser mittlerweile selbst seinen Fans mit. Der Stürmer, der bei den Madrilenen zuletzt die Rolle des bestbezahlten Reservisten eingenommen hat, wird auch in England einen fürstlichen Betrag erhalten und zum bestbezahlten Spieler der Liga aufsteigen.

Die Tottenham Hotspur erhoffen sich von der Verpflichtung vor allem etwas mehr Glanz im Kader, der im besten Fall auch endlich zu Titeln führen soll. Gut für Bale: Mit Jose Mourinho sitzt ein alter „Fan“ des Walisers auf der Trainerbank. Anders als zuletzt in Madrid, wo das Verhältnis zwischen Bale und Zidane mindestens als angespannt galt.

Nummer 9 und rund 380.000 Euro pro Woche

„An alle Spurs-Fans. Nach sieben Jahren bin ich wieder da“, erklärte Gareth Bale auf Twitter. Damit hat der Waliser seinen Wechsel nach Tottenham quasi selbst als perfekt vermeldet. Für den 31-Jährigen geht es zunächst auf Leihbasis zurück in die Premier League. Einbußen beim Gehalt muss Bale allerdings nicht fürchten. So kassierte er in Madrid gut 380.000 Euro pro Woche. Die Madrilenen werden auch weiterhin einen Teil des Stürmer-Gehalts zahlen, wodurch Bale laut „Guardian“ zum bestbezahlten Spieler in der Premier League aufsteigen wird.

Ausgestattet wird der Neuzugang in Tottenham mit der Rückennummer 9. Einen weiteren Grund zur Freude findet Bale zudem auf der Trainerbank der Spurs. Dort sitzt mit Jose Mourinho ein Coach, der bekanntlich viel vom Waliser hält. Als Mourinho in Madrid und Manchester Coach war, soll er jeweils eine Verpflichtung von Bale angeregt haben. Der Wechsel zu den Königlichen kam 2013 allerdings erst zustande, nachdem Mourinho dort gerade entlassen worden war.

Weiter zu Sky Bet

Spurs setzen große Hoffnungen in den Transfer

In Tottenham hoffen die Fans und Verantwortlichen darauf, dass sich der Waliser ähnlich gut einbringt wie zuletzt vor sieben Jahren. Da gelangen Bale in 203 Partien für die Londoner starke 56 Tore und 58 Assists. Zahlen, die Tottenham aktuell gut gebrauchen könnte. Die abgelaufene Saison in der Premier League verlief nicht wie gewünscht, auch der Start in die neue Spielzeit war mit einem 0:1 gegen den FC Everton ein Rückschlag. Hilfe haben sich die Spurs dabei übrigens gleich doppelt aus Madrid geholt. Neben Gareth Bale wird auch der 23-Jährige Sergio Reguilon aus Madrid nach Tottenham wechseln. Der Außenverteidiger war zuletzt beim FC Sevilla aktiv und unterschreibt bei den Spurs bis 2025. Reguilon erhält die Rückennummer 3.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net