Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Barca bangt um den Heimvorteil: Champions-League-Match gegen SSC Neapel steht kurz vor dem Aus – zumindest im Camp Nou

Von SportWetteNet am

Champions League FC Barcelona - SSC Neapel

Am Wochenende wird in Italien die Saison 2019/20 mit dem 38. und damit letzten Spieltag abgeschlossen. Damit hat dann nach der Bundesliga, der englischen Premier League und der spanischen Primera Division die vierte große Top-Liga in Europa trotz Corona-Pandemie rechtzeitig die Kurve gekriegt. Oder sollten wir besser sagen: So gerade eben noch rechtzeitig? Denn dem europäischen Fußball droht Ungemach.

Die UEFA hatte sich brav hinten angestellt. Natürlich nicht ganz ohne Eigennutz. Denn die europäischen Meisterschaften sollten zunächst einmal nach Möglichkeit sportlich beendet werden, damit der europäische Fußballverband dann die Saison 2020/21 in der Champions League und Europa League entsprechend planen können. Nun ist es ab dem Wochenende endlich soweit. Also sollten im August diese beiden Wettbewerbe aus der Saison 2019/20 fortgesetzt werden. Mit einem Turnier in Lissabon in der europäischen Königsklasse und mit einem weiteren Turnier für die Europa League in Deutschland, genauer gesagt in vier Stadien in Nordrhein-Westfalen. Probleme bereitet jetzt aber ein Rückspiel für das Achtelfinale. Denn die Partie zwischen dem FC Barcelona und dem SSC Neapel ist stark gefährdet. So oder so: Perfekte Quoten für die Champions League und alle anderen Matches bietet euch der Wettanbieter Sky Bet an.

Weiter zu Sky Bet

Die UEFA beharrt auf Barcelona als Spielort – noch

In Deutschland wird gerade intensiv darüber diskutiert, wie wieder Zuschauer in die Fußballstadien gelassen werden könnten. Dabei steigen die Fallzahlen in Sachen Corona auch hierzulande erneut. Langsam noch, aber kontinuierlich. In Spanien, insbesondere in Katalonien, spitzt sich die Lage noch schärfer zu. Also auch in Barcelona, wo am 8. August eigentlich Barca auf Napoli treffen sollte. Laut des Radiosenders RAC 1 prüft die UEFA bereits alternative Spielorte. Der Verband gibt sich zurückhaltend, bestätigt aber, er beobachte die Situation und stünde auch mit den Gesundheitsbehörden in Kontakt.

Eine Absage will die UEFA nicht, oder eher noch nicht, bestätigen. Fast beiläufig heißt es: „Das Spiel ist angesetzt und soll wie geplant in Barcelona stattfinden.“ Sollte dies gelingen, würde dem FC Barcelona nach dem 1:1 in Napoli jeder Sieg oder auch ein 0:0 zum Einzug ins Viertelfinale reichen. Das findet dann in Portugal statt – aber nur noch mit Einzelpartien, nicht mit Hin- und Rückspielen.

Neapels Aurelio De Laurentiis versteht die Welt nicht mehr

Katalonien und insbesondere auch Barcelona wurde vom deutschen Auswärtigen Amt mittlerweile wieder als Risikogebiet eingestuft, weswegen von touristischen Reisen dorthin abgeraten wird. Und auch Gegner Neapel äußert Bedenken. Präsident Aurelio De Laurentiis hatte bereits angeregt, die Partie direkt nach Portugal zu verlegen. „Ich verstehe nicht, warum wir in einer Stadt bleiben sollen, die so große Probleme hat“, sagt SSC Neapels starker Mann. Und weiter: „Wenn die UEFA entschieden hat, dass die Champions League in Portugal und die Europa League in Deutschland stattfindet, dann können wir doch mit den Achtelfinalen auch nach Portugal oder Deutschland gehen.“ Er merke förmlich, dass es in Spanien große Verwirrung und Ängste gebe. „Und die von der UEFA entscheiden nichts.“ Warum das Match nicht direkt nach Portugal verlegt wird? Ganz falsch mag Aurelio De Laurentiis damit wohl nicht liegen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net