Bayern deklassiert Mainz 05

Fußball-News
James Rodriguez erzielte einen Dreierpack beim 6:0 gegen Mainz. Bild: Imago

Der FC Bayern hat eindrucksvoll die Tabellenführung von Borussia Dortmund zurückerobert. Am 26. Spieltag deklassierte der Rekordmeister am Sonntagabend den FSV Mainz 05 mit 6:0. James Rodriguez feierte seinen ersten Dreierpack in der Bundesliga. Robert Lewandowski, Kingsley Coman und Alphonso Davies erzielten die weiteren Treffer für die Münchner.

Vier Tage nach dem Aus in der Königsklasse brachte Niko Kovac fünf neue Spieler in die Partie. Die in der Champions League gesperrten Thomas Müller und Joshua Kimmich standen wieder auf dem Feld. In der Innenverteidigung spielte Jerome Boateng für Mats Hummels. Javi Martinez fiel auf Grund einer Schädelprellung aus und wurde von Leon Goretzka ersetzt. Kingsley Coman war für Franck Ribery in die Partie gekommen. Der Gegner aus Mainz veränderte seine Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche auf drei Positionen. Alexander Hack verteidigte für Aaron, Jean-Philippe Mateta und Karim Onisiwo spielten für Anthony Ujah und Quaison. Die Ausgangslage für die Bayern war klar: Nur ein Sieg bringt die Tabellenführung zurück. Borussia Dortmund hatte am Vorabend in letzter Minute zum 3:2 in Berlin getroffen. Von der ersten Minute an zeigte der Rekordmeister, dass er die den Platz an der Sonne unbedingt zurückhaben wollte.

Führung nach drei Minuten

Noch nicht einmal drei Minuten waren gespielt, da stand es bereits 1:0 für den FC Bayern. David Alaba flankte auf den nahezu ungedeckten Robert Lewandowski, der mit einem sehenswerten Volley-Abschluss für die Führung sorgte. Nur zwei Minuten später hätte es beinahe erneut geklingelt, doch der Mainzer Schlussmann Florian Müller parierte stark. In der 12. Minute hatte Coman die nächste Großchance, als sein Schuss die Latte touchierte. Die Gäste fanden erst nach einer guten Viertelstunde in die Partie und konnten sich befreien. Die 05er schafften es, die Münchner nicht mehr zu allzu vielen Torchancen kommen zu lassen. Nach einer halben Stunde allerdings zogen die Bayern das Tempo wieder an. Leon Goretzka legte den Ball mit der Brust in den Lauf von James, der das 2:0 markierte. Nur sechs Minuten später sorgte Coman für den Pausenstand, in dem er Florian Müller mit einem schönen Schlenzer von der Strafraumkante aus überwinden konnte.

Bayern bessert Tordifferenz nach

Nach der Pause machten die Bayern da weiter, wo sie aufgehört hatten. Die punktgleichen Dortmunder liegen auf Grund der Tordifferenz auf Rang zwei. Um den Abstand noch größer werden zu lassen, erspielten sie sich Chance um Chance. In der 51. Minute sorgte erneut James für den nächsten Bayerntreffer. Ohne Gegenwehr konnte er sich den Ball zurechtlegen und am chancenlosen Müller vorbeischieben. Nicht einmal vier Minuten später schnürte der Kolumbianer den Dreierpack. Müller nutzte einen kapitalen Schnitzer von Alexander Hack und bediente den dreifachen Torschützen James mustergültig. Obwohl die Partie längst gelaufen war, wollten die Münchner mehr. Die gesamte Offensivreihe des Tabellenführers vergab weitere gute Gelegenheiten. In der 70. Minute setzte ein Debütant den Schlusspunkt. Der 18-jährige Alphonso Davies durfte sich über sein erstes Tor für den FC Bayern freuen. Die Münchner sind nach dem Kantersieg wieder an der Tabellenspitze, Mainz bleibt mit 30 Zählern auf dem 13. Platz.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net