Bayern oder Dortmund?

Fußball-News
Der FC Bayern bemüht sich wohl um Timo Werner. Bild: Imago

Leipzigs Timo Werner spielt bislang eine hervorragende Saison. In 13 Bundesligaeinsätzen erzielte er bereits acht Tore und bereitete einen weiteren Treffer vor. Der 22-Jährige soll von mehreren Klubs umworben werden. Sein Vertrag läuft im Sommer 2020 aus. Vieles deutet im Moment auf einen Wechsel innerhalb der Bundesliga hin.

Timo Werner spielt seit zweieinhalb Jahren bei RB Leipzig. Der gebürtige Stuttgarter war im Sommer 2016 für 14 Millionen Euro vom VfB zu den Sachsen gewechselt. In Stuttgart galt er als Jahrhunderttalent, wurde allerdings nicht von allen Anhängern gleichermaßen geschätzt. Nach dem Abstieg des VfB 2016 entschied er sich für einen Wechsel zum damaligen Bundesligaaufsteiger Rasenballsport Leipzig. Die VfB-Fans nahmen ihm diesen Transfer übel und sind bis heute nicht gut auf Werner zu sprechen. Für die Stuttgarter hatte er in 103 Ligaspielen 14 Tore und elf Vorlagen vorzuweisen. Diese Bilanz toppte er in nur einer Saison bei RB deutlich. Werner avancierte zum Shootingstar der Liga. Er schoss 21 Tore und legte sieben Treffer auf. Nach dieser starken Saison durfte er auch für die deutsche Nationalelf auflaufen, er debütierte im März 2017.

Mittelstürmer Nummer eins

Seine Ausbeute im zweiten Leipziger Jahr fiel mit 13 Treffern und acht Assists fast schon enttäuschend aus. Bei der WM 2018 galt er als großer Hoffnungsträger. In einem schwachen deutschen Team ging allerdings auch Werner unter und konnte keinen Turniertreffer erzielen. Nach zwei starken Jahren häuften sich die Wechselgerüchte um den jungen Mittelstürmer. Im Nationalteam gilt er als gesetzt. Kein deutscher Mittelstürmer kann eine annähernde Quote vorweisen. Die internationalen Topklubs sollen Schlange stehen. Unter ihnen sind auch der FC Bayern und Borussia Dortmund. Gerüchte um ein Engagement beim deutschen Rekordmeister gibt es schon länger. Auch Bayernikone Lothar Matthäus macht sich für Werner stark. „Der Verein muss die Fühler nach ihm ausgestreckt haben, alles andere wäre sehr fahrlässig und würde bedeuten, dass sie in München ihre Hausaufgaben wieder nicht gemacht hätten. Wenn es die Bayern schaffen, ihn zu verpflichten, wird das alle Dimensionen sprengen, die es bei einem Wechsel innerhalb der Bundesliga jemals gegeben hat. Allein die Ablöse wird sich im sehr hohen zweistelligen Millionen-Bereich bewegen. Das ganze Paket wird sicherlich dreistellig“.

Wird es Bayern München?

Möchte Leipzig noch eine Ablöse für Werner kassieren, muss der Transfer nach der laufenden Saison über die Bühne gehen. Trifft der Stürmer weiter, steigt die Konkurrenz für die Münchner. Die englischen Topklubs sowie die beiden spanischen Größen Real Madrid und FC Barcelona sollen ihre Fühler ebenfalls nach Werner ausgestreckt haben. Spielt auch der BVB eine Rolle? Gerüchten zufolge beschäftigt man sich in Dortmund ebenfalls mit Werner. Der Leipziger hat wohl noch keine Entscheidung getroffen, wie es sportlich für ihn weitergeht. „Für mich werden es jetzt zwei tolle Jahre, weil ich ohne Druck spielen kann. Denn egal, was danach passiert, ist es für mich ein weiterer Schritt und eine Entscheidung, mit der ich leben und zufrieden sein werde. Ob das bei RB oder anderswo ist, wird sich zeigen“. Letzten Endes wird vermutlich die geforderte Ablösesumme darüber entscheiden, wo Werner ab 2019/20 seine Tore schießen wird.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net