Bis zu 250€ Bonus *** Packt RB Leipzig auch Manchester United? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bayer 04 Leverkusen ist auf Champions-League-Kurs *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Bayern oder TSG: Heiße Personalie Hoeneß

Von Benjamin am

Bayern oder TSG Sebastian Hoeneß

Die zweite Mannschaft vom FC Bayern München hat sich in der abgelaufenen Drittliga-Saison richtig stark verkaufen können. Würden die Regularien einen Aufstieg der „Zweiten“ nicht verbieten, wären der FC Bayern II in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga mit dabei – und das als souveräner Meister. Das ist auch der Verdienst von Trainer Sebastian Hoeneß, der sich dadurch offenbar auch für Höheres empfohlen hat.

In Hoffenheim würde man Hoeneß gerne als Nachfolger von Alfred Schreuder sehen. Bei den Kraichgauern könnte Hoeneß in der kommenden Saison sogar international coachen. Aber reicht das, um die Zukunft auf eine Karriere in München auszustechen?

Weiter zu Sky Bet

Hoeneß: Nächster Halt Bundesliga?

Der sportliche Aufstieg mit dem FC Bayern München II war für Sebastian Hoeneß nicht möglich. Ein persönlicher Aufstieg scheint sich aber anzudeuten. Wie der „kicker“ berichtet, ist Hoeneß offenbar der heißeste Kandidat für die Nachfolge von Alfred Schreuder bei der TSG 1899 Hoffenheim. Im Kraichgau soll man enorm angetan gewesen sein, von der Art und Weise, wie Hoeneß mit Bayern II die 3. Liga an die Wand gespielt hat.

Wie das Magazin berichtet, sollen mehrere Anfragen für den Sohn von Dieter Hoeneß eingegangen sein. Aufgrunddessen habe sich auch die Erwartungshaltung in München verändert. War man vor einigen Tagen noch überzeugt davon, Hoeneß halten zu können, wurde mittlerweile offenbar bereits mit der Suche nach einem Nachfolger begonnen.

Hoeneß möchte Bedenkzeit

Onkel Uli Hoeneß teilte im „BR“ am Wochenende mit, dass sich Sebastian noch nicht entschieden habe, ob er bei den Bayern bleibe oder den Verein verlassen wolle. Stattdessen hätte sich Hoeneß etwas Bedenkzeit gewünscht. Obwohl noch keine Einigung vermeldet werden kann, verhärtet sich damit die „Spur“ in Richtung Sebastian Hoeneß. Die TSG soll zuletzt auch Interesse an Zsolt Löw gehabt haben, der aktuell als Co-Trainer bei Paris St. Germain aktiv ist. Im direkten Vergleich hat sich Hoeneß aber offenbar durchsetzen können.
Wann zwischen beiden Seiten eine Einigung erzielt wir, ist noch völlig unklar. Die Gespräche sollen zwischen beiden Parteien aber wohl laufen. Für Hoeneß wäre der Wechsel in jedem Fall ein persönlicher Aufstieg. Mit der TSG könnte der Neffe von Uli Hoeneß nicht nur in der Bundesliga aktiv sein, sondern wäre nächste Saison auch direkt in der Europa League mit von der Partie.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net