Bayern plant Angebot für Jovic

Fußball-News
Der international umworbene Luka Jovic soll wohl bald für den FC Bayern jubeln. Bild: Imago

Die Bayern sollen Gerüchten zufolge bald einen weiteren Neuzugang präsentieren. Der Frankfurter Stürmer Luka Jovic ist bei sämtlichen internationalen Topteams heiß begehrt. Angeblich werden die Münchner schon bald ein erstes offizielles Angebot an die SGE abgeben. Die Ablösesumme für den Serben dürfte weit mehr als 50 Millionen Euro betragen.

Seit Wochen kursieren zahlreiche Gerüchte über mögliche Neuzugänge des FC Bayern. In der Offensive erwarten die Fans des Rekordmeister einige Weltklasse-Spieler. Ob sich der Tabellenführer in der Bundesliga oder im Ausland bedient, wird mit Spannung erwartet. Ein potenzieller Kandidat für einen Wechsel spielt bei Eintracht Frankfurt. Luka Jovic wird derzeit von den europäischen Topvereinen aller starken Ligen gejagt. Das Interesse des FC Bayern ist bereits seit einigen Wochen bekannt. In der vergangenen Saison ging Jovics Stern unter dem damaligen Eintracht-Coach Niko Kovac auf. Bei einem Wechsel nach München wäre er mit seinem ehemaligen Mentor wiedervereint. Spanische Medien wollen nun herausgefunden haben, dass der FC Bayern in den nächsten Stunden ein Angebot für den serbischen Stürmer abgeben wird. Als Ablösesumme stehen 50 Millionen Euro im Raum. Der spanische Journalist Miguel Rico gilt als top informiert auf dem Transfermarkt und hat Jovic auf Grund des Interesses des FC Barcelona im Blick.

Europaweit begehrt

Die Katalanen sollen ebenfalls schon seit geraumer Zeit ein Auge auf Jovic geworfen haben. Dazu gesellen sich sämtliche Topklubs aus Italien, Spanien und England. Aktuell hat die Eintracht den serbischen Superstar noch nicht fest im Kader. Der 21-Jährige steht aktuell noch bei Benfica Lissabon unter Vertrag. Für sieben Millionen Euro sollen die Hessen eine Kaufoption besitzen. Nach zwei äußerst erfolgreichen Jahren in Frankfurt wird der Angreifer mittlerweile als kommender internationaler Topstar gefeiert. Als der Serbe im Sommer 2017 zur Eintracht kam, benötigte er ein halbes Jahr Zeit, um sich in der Bundesliga zurecht zu finden. In der Rückrunde war er fester Bestandteil der Mannschaft und erzielte im DFB-Pokalhalbfinale das goldene Tor gegen Schalke, das den Weg zum sensationellen Pokaltriumph ebnete. In der aktuellen Saison zeigt er seine ganze Klasse eindrucksvoller als je zuvor. Nach 24 Bundesligaspielen stehen 15 Tore und sechs Vorlagen zu Buche.

Bayern oder Ausland

Seine Torgefahr hat sich in ganz Europa herumgesprochen. In der Europa League erzielte Jovic bereits sieben Treffer in zehn Einsätzen. Zeigt er auch im Viertelfinale gegen Benfica Lissabon seine Klasse, wird die Eintracht mehr und mehr Interessenten für ihren Stürmer gewinnen. Ein offizielles Angebot soll die SGE noch nicht erhalten haben. „Die Zahlen, die da im Netz grassieren, lagen alle noch nicht bei uns auf dem Tisch. Aber vielleicht kommt das ja noch“, äußerte sich kürzlich der Aufsichtsratschef der Frankfurter. Ist der FC Bayern also der erste Verein, der an die Eintracht herantritt und eine Summe für Jovic nennt? Der Marktwert des serbischen Nationalspielers beträgt 55 Millionen Euro. Bleiben Jovics Leistungen in den nächsten Wochen stabil, müssten die Bayern wohl tief in die Tasche greifen. Die kursierenden 50 Millionen wären voraussichtlich zu wenig für die Frankfurter. Eine Entscheidung um seine Zukunft ist erst in der Schlussphase der Saison zu erwarten.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net