Bayern plant mit drei Punkten gegen Köln

Fußball-News
Hat Aufsteiger Köln eine Chance beim FC Bayern? Bild: Paimages

Die Bayern wollen nach dem 1:1 gegen Leipzig am vergangenen Wochenende den nächsten Bundesligasieg. Am fünften Spieltag ist der 1. FC Köln zu Gast. Um 15.30 Uhr ist Anstoß in der Allianz Arena. Obwohl die Münchner der klare Favorit sind, traut sich der Aufsteiger zu, einen Punkt zu entführen.

Am Samstag beginnt in München das Oktoberfest. Pünktlich zum ersten Wiesn-Tag haben die Bayern ein Heimspiel, in dem ihre Fans einen klaren Sieg erwarten. Drei Tage nach dem Champions League-Auftakterfolg gegen Roter Stern Belgrad soll auch in der Liga wieder gewonnen werden. Die sogenannte „Wiesn-Bilanz“ ist beim FC Bayern durchaus ein Thema. Im vergangenen Jahr lag fast schon ein kleiner Fluch über den drei Wochen. Kein einziges Heimspiel, das während des Oktoberfestes ausgetragen wurde, konnten die Münchner gewinnen. 2019 soll sich diese Bilanz wieder ins Positive ändern. Welcher Mannschaft Trainer Niko Kovac das Vertrauen schenken wird, ist noch unklar. Es scheint jedoch wahrscheinlich, dass er ein wenig rotieren wird. Bis auf David Alaba und Leon Goretzka werden alle Akteure einsatzfähig sein. So kann Kovac vor allem in der Offensive aus den Vollen schöpfen und manchen Spielern vom Mittwoch eine kleine Pause gönnen.

David gegen Goliath

In den vergangenen Jahren gab es für den FC wenig zu holen gegen die Münchner. Aus den letzten zehn Ligaspielen konnte man lediglich einen einzigen Zähler ergattern. Im Oktober 2016 entführte man ein 1:1 aus der Allianz Arena. Anthony Modeste sorgte vor gut drei Jahren für die Punkteteilung. Modeste wird auch beim jetzigen Duell auf dem Platz stehen und auf ein ähnlich wichtiges Tor hoffen. Der letzte Sieg in München gelang im Februar 2009. Damals erzielten Fabrice Ehret und Daniel Brosinski die Tore beim 2:1-Auswärtssieg. Zwischen 2009 und 2011 machten die Domstädter den Bayern das Leben schwer. In dieser Zeit gelang den Münchnern kein einziger Dreier. Kölns Trainer Achim Beierlorzer hofft, dass man auch 2019 ein Stolperstein für den Rekordmeister werden kann. Der gebürtige Bayer ist seit Saisonbeginn an der Seitenlinie des FC aktiv. Ein Punkt gegen den FC Bayern wäre ein riesiger Erfolg für den Neuling der ersten Liga.

Köln will mutig spielen

Seine Mannschaft sieht er keinesfalls chancenlos. „Es haben schon viele Mannschaften geschafft, bei den Bayern zu punkten. Und natürlich rechnen wir uns auch etwas aus. Mit der Vorgabe Schadensbegrenzung ranzugehen, wäre der völlig falsche Ansatz. Ich kann der Mannschaft ja nicht sagen: Lasst uns möglich knapp verlieren.“ Er fordert sein Team auf, mutig und aktiv aufzutreten. „Und diesen Mut wollen wir auch schon in der Aufstellung und der taktischen Ausrichtung zeigen.“ Bislang haben die Kölner drei von vier Spiele verloren und Dank des Sieges in Freiburg drei Zähler auf dem Konto. Die Bayern wollen mit höchster Konzentration gegen den Außenseiter antreten. „Wir müssen auch immer 100 Prozent geben, sonst reicht es nicht. Wir müssen das Spiel am Wochenende gewinnen, um oben dabei zu bleiben.“, so Niko Kovac. Alles andere als drei Punkte wären eine Enttäuschung für den FC Bayern. Zum Auftakt des Oktoberfestes soll es anders laufen, als 2018.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net