Bayern siegt souverän auf Schalke

Fußball-News
Bayern siegt zum vierten Mal, Schalke weiterhin punktlos. Bild: Shutterstock

Die Bayern konnten im Topspiel des vierten Spieltags mit 2:0 auf Schalke gewinnen. Die Münchner mussten nicht an ihre Grenzen gehen, um die Schalker zu schlagen. Die Tore für den Tabellenführer erzielten James Rodriguez und Robert Lewandowski. Die Knappen zeigten sich bemüht, mussten aber die vierte Niederlage im vierten Saisonspiel hinnehmen.

Niko Kovac veränderte sein Team im Vergleich zum Champions-League-Spiel in Lissabon auf vier Positionen. Jerome Boateng musste auf die Bank, für ihn spielte Niklas Süle. Auch Arjen Robben schaffte es diesmal nicht in die Startelf. James vertrat ihn auf der rechten Seite. Der in Lissabon starke Renato Sanches wurde von Leon Goretzka vertreten. Neben Goretzka lief Thiago auf, Javi Martinez blieb dafür Auswechselspieler. Domenico Tedesco stellte seine Mannschaft offensiv auf. Franco Di Santo, Mark Uth und Breel Embolo stürmten von Anfang an, Guido Burgstaller durfte nicht von Beginn an mitwirken. Bei den Schalkern zeigte sich in der Anfangsphase die Unsicherheit des Fehlstarts. Es dauerte nur wenige Minuten, ehe die Bayern in Führung gingen. Nach acht Minuten segelte eine Ecke von Joshua Kimmich in den Strafraum. Goretzka blockte seinen Gegenspieler und James startete in den freien Raum. Sebastian Rudy war dem Kolumbianer zugeteilt, sprang aber nicht mit hoch.

Schalkes Mut wird nicht belohnt

Der frühe Führungstreffer spielte den Bayern in den Karten. Sie ließen die Schalker kommen, verteidigten dabei fast fehlerfrei. Nach vorne brachten schnelle Angriffe ordentlich Gefahr für Ralf Fährmann. James hätte in der 25. Minute das 2:0 markieren können, doch der Schalker Keeper parierte. Wenige Minuten später krachte ein Freistoß von David Alaba an die Latte. Mit ein wenig mehr Effektivität hätten die Bayern das Spiel schon in der ersten Hälfte entscheiden können, ohne sich großartig anzustrengen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Schalker mutiger und aggressiver im Zweikampf. Es waren aber die Bayern, die fast das erste Tor der zweiten Halbzeit erzielt hätten. Eine feine Kombination endete bei James, der frei vor dem Tor nur noch einschieben musste. Wie er es schaffte, den Treffer nicht zu erzielen, wusste der Mittelfeldspieler selbst nicht. Embolo hatte im direkten Gegenzug in der 53. Minute die beste Chance zum Ausgleich. In der 64. Minute entschied sich die Partie.

Ein Elfmeter entscheidet das Spiel

Nach einer schönen Kombination der Münchner wurde James klar von Schöpf gefoult. Der Videoassistent musste nicht eingreifen, der Strafstoß war korrekt. Robert Lewandowski ließ sich die Chance nicht entgehen und traf vom Punkt, sein dritter Treffer in der noch jungen Saison. Nach dem zweiten Tor der Münchner fiel es Schalke immer schwerer, die mutige Spielweise aufrecht zu erhalten. Die Bayern kamen noch ein paar Mal gefährlich vor das Schalker Tor, aber durch den beruhigenden Vorsprung wurden die Angriffe nicht mehr mit der nötigen Konsequenz zu Ende gespielt. Die Knappen akzeptierten die Niederlage und griffen nur noch sporadisch an. Nach vier Spielen ist man mit null Punkten am Tabellenende. Kommenden Dienstag muss in Freiburg unbedingt gewonnen werden, um endlich zu punkten. Für die Bayern geht es mit einem Heimspiel gegen den FC Augsburg weiter. Schwer vorstellbar, dass die souveränen Münchner gegen den schwäbischen Nachbarn Punkte abgeben werden.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net