shutterstock_111092216

Bellarabi weckt Interesse bei englischen Vereinen

Nachdem Karim Bellarabi auch in der deutschen Nationalmannschaft gespielt und durchaus überzeugt hat, haben auch internationale Vereine ein Auge auf den Offensiv-Spieler geworfen. Gleich mehrere Clubs aus England sind auf den 34-Jährigen aufmerksam geworden.

Seit der Rückkehr nach Leverkusen spielt Karim Bellarabi eine tragende Rolle im Offensiv-Spiel der Werkself und so hat er es sogar geschafft, sich in den Kader der Nationalmannschaft zu spielen. Mit schnellen Dribblings und guter Defensivarbeit zeichnet sich der 24-Jährige aus – Eigenschaften, welche auch im englischen Fußball extrem gefragt sind. Nun scheinen einige englische Vereine an Bellarabi interessiert zu sein, sodass Bayer Leverkusen womöglich um den Verbleib des Führungsspielers bangen muss.

Bellarabi nach der Saison nach England?

Wie die englische Zeitung Mirror berichtet, haben gleich mehrere Vereine aus der englischen Premier League ein Auge auf den Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen geworden. Dazu sollen unter anderem Spitzenclubs wie der FC Liverpool, Manchester United, Manchester City und FC Arsenal gehören. Es heißt, dass deren Scouts bereits beim 2:0-Erfolg über Zenit St. Petersburg im Stadion waren, um den in die deutsche Nationalmannschaft aufgestiegenen Spieler intensiv zu beobachten. Zwar zeigte er gegen die Mannschaft aus Petersburg nicht seine beste Leistung, doch kann allein seine Statistik überzeugen. Bellarabi kam in allen acht Bundesliga-Spielen zum Einsatz und erzielte dabei vier Tore und legte vier weitere auf.

Der Vertrag bei Bayer Leverkusen gilt noch bis Sommer 2016, doch wie immer ist eine entsprechende Auflösungsklausel enthalten. Bellarabi stammt aus der Jugend von Eintracht Braunschweig und in der letzten Saison war er an seinen Heimatverein ausgeliehen. In dieser Spielzeit ist er nun unumstrittener Stammspieler der Werkself und könnte sogar in der Nationalmannschaft zu einer festen Größe werden. Zwar gibt es im DFB-Team reichlich starke Konkurrenz, doch durch verletzungsbedingte Ausfälle konnte er sich auszeichnen. Zumindest eine gute Alternative sollte der 24-Jährige für Bundestrainer Löw sein.

Nächstes Punktspiel steht vor der Tür

Nach der erfolgreichen Partie in der Champions League steht nun das nächste Punktspiel in der Bundesliga vor der Tür. Mit einer Quote von 1.44 bei bet365 soll der vierte Saisonsieg gegen Schalke eingefahren werden. Er selbst könnte mit einer Quote von 3.20 wieder für ein Tor sorgen. Mit den Gelsenkirchenern hat Bayer noch eine Rechnung offen. In der letzten Saison hatte Schalke in der BayArena knapp mit 2:1 gewonnen. Der FC Schalke 04 hat mit 4.50 in diesem Jahr die schlechteren Chancen auf einen Sieg.  Ein Unentschieden (4.10) gab es zwischen den beiden Mannschaften dagegen seit neun Jahren nicht mehr.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: