Bernat zu Atletico?

Fußball-News
Juan Bernat vor Wechsel nach Spanien. Bild: Shutterstock

Der FC Bayern bastelt weiter am finalen Kader für die neue Saison. Es scheint, als würde der deutsche Rekordmeister noch den ein oder anderen Spieler abgeben wollen. Nach dem Wechsel von Arturo Vidal nach Barcelona soll jetzt ein weiterer Akteur in die Primera Division wechseln. Juan Bernat steht kurz vor dem Absprung.

Eine Personalie hat sich bei den Münchnern endgültig geklärt: Robert Lewandowski bleibt. Obwohl sich die Gerüchte noch immer halten, hat der Pole sich jetzt erstmals seit dem Frühjahr zu allen Spekulationen geäußert. Seine Zukunft liegt definitiv in München. Dafür scheint ein anderer Spieler seine letzten Tage im Bayerndress zu verbringen. Der Spanier Juan Bernat soll den Verein verlassen. Der Linksverteidiger ist seit vier Jahren beim FC Bayern. Die Münchner hatten ihn 2014 für zehn Millionen Euro vom FC Valencia losgeeist. Er galt als Wunschspieler des damaligen Trainers Pep Guardiola. Seine letzte Saison in der Primera Division war ein exzellentes Bewerbungsschreiben für die Bayern. Er war Stammspieler in allen Wettbewerben und schied in der Europa League erst im Halbfinale aus. Bernat kam mit großen Ambitionen in die Bundesliga, konnte diese aber nie zu 100 Prozent erfüllen.

Zu oft auf der Ersatzbank

Bernat erlebte ein ausgezeichnetes erstes Jahr in der Bundesliga. Sein spanischer Trainer setzte viel Vertrauen in ihn und er war einer der Dauerbrenner der Saison 2014/15. Guardiola setzte ihn nicht nur als Linksverteidiger ein, sondern ließ ihn auch auf der linken Mittelfeldseite spielen. Dabei zeigte sich eine Stärke Bernats: Er bekam kaum gelbe Karten. Zweikämpfe löste er stets fair und spielerisch. Sein zweites Jahr in München war von einigen Verletzungen durchzogen, auf einmal halbierte sich seine Einsatzzeit. Bernat musste erkennen, dass David Alaba die Nase vorne hatte. Außerdem war im Mittelfeld namhafte Konkurrenz im Kader. Auch im darauffolgenden Jahr unter Guardiolas Nachfolger Carlo Ancelotti fand er sich häufig auf der Bank wieder. In der abgelaufenen Spielzeit verpasste er fast die komplette Hinrunde wegen eines Syndesmosebandrisses. Er kämpfte sich zwar zurück, wurde aber nie ein ernsthafter Kandidat für die Startelf. In der Champions League verzeichnete er lediglich 34 Spielminuten.

Rückkehr nach Spanien

Juan Bernat ist erst 25 Jahre alt und damit im besten Fußballeralter. Beim FC Bayern würde ihn auch unter dem neuen Coach Niko Kovac ein Platz auf der Bank erwarten. Um wieder mehr Spielpraxis zu bekommen, soll er sich bereits zu einem Wechsel entschieden haben. Interessenten gab es zunächst viele, auch aus der Bundesliga. Gerüchten zufolge scheinen Schalke und Wolfsburg ein Auge auf ihn geworfen zu haben. Auch PSG hat angeblich angefragt. Die Spur führt aktuell aber in seine spanische Heimat. Atletico Madrid will Bernat wohl unbedingt kaufen. Linksverteidiger Felipe Luis steht kurz vor einem Wechsel nach Paris. Als Ersatz wollen die Spanier Bernat holen. Der Marktwert des 1,70m großen Spaniers beträgt aktuell zwölf Millionen Euro. Sein Vertrag läuft in einem Jahr aus. Will Bayern noch eine Ablösesumme kassieren, müssen sie sich in Gesprächen mit Atletico einigen. Es gilt als wahrscheinlich, dass der Transfer in den nächsten Tagen über die Bühne gehen wird.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net