Fußballspieler-spielt-ball

Bet365: DFB-11 unterliegt der Slowakei

Am Sonntag fand das erste Testspiel im Vorfeld der EM 2016 in Frankreich statt. Die deutsche Nationalmannschaft konnte sich gegen die Slowakei nicht durchsetzen und unterlag dieser mit 1:3. Im Testspiel zeigten die Spieler einige Schwächen, die jedoch aufgrund der schlechten Wetterbedingungen nicht weiter für Alarmstimmung sorgen sollten.

Mit dem Testspielergebnis bringt die DFB-Elf allerdings keine Überraschungen hervor. Schon in der Vergangenheit verloren sie ihre Testspiele zumeist und konnten im Wettbewerb dennoch gute Ergebnisse einholen.

Das Spiel in der ersten Halbzeit

Im Testspiel stellte Löw zwei Debütanten mit in die Startelf: Leno und Kimmich konnten im ersten Testspiel ihre Nominierungen verteidigen. Die Verteidigung erfolgte in einer Dreierkette, bestehend aus Rüdiger, Boateng und Kimmich. Mannschaftskapitän war Sami Khedira. Zu Beginn des Testspiels konnte Deutschland noch überzeugen und übernahm sofort die Spielkontrolle. Das wiederum führte dazu, dass Kozacik in dieser Phase des Spiels viel zu tun hatte.

Nach einem Foul von Kucka an Götze, konnte Gomez den Elfmeter zur verdienten 1:0-Führung verwandeln. Die deutsche Elf kombinierte im Anschluss weiterhin gut, konnte ihre Chancen jedoch nicht sinnvoll und ergebnisorientiert nutzen. Das führte dazu, dass es noch vor der Pause zum Ausgleich durch die slowakische Mannschaft kam. Hamsik konnte in der 41. Spielminute ein Tor machen. In der 44. Spielminute erfolgte das zweite Tor durch Duris, welcher die slowakische Führung einleitete.

Das Wetterchaos in der zweiten Halbzeit

Auch das Wetter war nicht auf Seiten der deutschen Nationalelf. So verlängerte sich die Halbzeitpause auf 40 Minuten, da Gewitter, Hagel und starker Regen einen pünktlichen Start verhinderten. In der Konsequenz war der Rasen in Augsburg nicht mehr wirklich bespielbar, worunter der Spielfluss deutlich litt. Ein Torwartfehler durch den eingewechselten ter Stegen führte dann zur 3:1-Führung für die Slowakei. Die DFB-Elf nahm die Niederlage hin und fand sich damit ab.

Nach dem Spiel sagte Bundestrainer Joachim Löw:“ In der Offensive war ich zufrieden. Da hatten wir ein paar gute Angriffe und Laufwege, aber defensiv hatten wir ganz ehrlich gesagt noch Probleme.“ Den Auftakt zur EM wird die Elf gegen die Ukraine bestreiten müssen und man darf gespannt sein, wen der Bundestrainer letztlich für die finale Mannschaft nominieren wird. Die Quote bei bet365 liegt für einen Sieg der Mannschaft bei 1.50. Ein Remis wird mit einer Quote von 3.80 und eine Niederlage mit einer Quote von 7.50 angesetzt.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: