Platin Casino - Das Top Casino im Vergleich *** Bundesliga in der Coronakrise - Wie geht sie damit um? *** Sport im Live-Stream bei bet365 *** Bundesliga - Welche Mannschaften trainieren wieder? *** Bundesliga - Wann geht es endlich weiter? *** Leo Vegas - 50 Freispiele GRATIS bei Registrierung *** Pokerstars - 100% bis zu $600 Poker-Bonus *** DrückGlück - 100% bis zu 100€ + 50 Freispiele ***

Bobic fordert: Zur Not jeden Tag Bundesliga

Fußball-News
Um die Saison zu Ende zu spielen, würde Fredi Bobic zu drastischen Maßnahmen greifen. Bild: Paimages

An die Bundesliga ist derzeit noch nicht zu denken. Wann der Ball wieder rollt, darüber lässt sich aktuell keine vernünftige Prognose treffen. Sicher scheint nur, dass es in den kommenden Monaten lediglich Geisterspiele geben wird und die Saison nicht im Mai beendet werden kann. Pausen zwischen den Spielen? Diese werden immer kürzer.

Immer mehr Bundesligisten machen deutlich: Die Saison MUSS zu Ende gespielt werden. Noch vor wenigen Wochen waren sich alle einig: Spiele ohne Zuschauer wollen wir nicht, dann laufen wir lieber überhaupt nicht mehr auf. Das Blatt hat sich schnell gewendet. Mittlerweile sind sich alle dem Ernst der Lage bewusst und wollen nur noch eines: Die Vereine mit Hilfe von Geisterspielen erhalten. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hatte es vor gut einer Woche ebenso formuliert: Wer sich gegen Geisterspiele stemmt, läuft Gefahr, die Existenz von unzähligen Klubs zu gefährden. Auch Eintracht Frankfurt hat Angst vor diesem Super-Gau. Sportdirektor Fredi Bobic sprach jetzt ganz offen an, was viele denken: Egal wie, die Saison darf in keinem Fall abgebrochen werden. Ganz interessant ist, dass sich ausgerechnet Bobic für sehr kurze Pausen ausspricht. Vor wenigen Wochen standen er und Eintracht Frankfurt im Mittelpunkt, als es um zwei Tage Regeneration ging.

Ein Tag Pause?

Eigentlich hätte die SGE am Donnerstagabend in der Europa League bei RB Salzburg antreten sollen. Auf Grund schlechter Witterungsbedingungen wurde die Partie auf den Freitag verlegt. Zwei Tage später, am Sonntag, stand das Frankfurter Auswärtsspiel bei Werder Bremen auf dem Plan. Diese Begegnung wurde jedoch verschoben. Die Begründung: Zwei Tage Pause zwischen zwei Auswärtsspielen sind einfach zu wenig. Fredi Bobic war derjenige, der die Verschiebung vehement gefordert hatte. „Da haben wir ganz klar wert drauf gelegt, in der Liga zu hinterlegen, dass dieses Spiel abgesagt wird. Wir haben nicht mal 40 Stunden Regenerationszeit, das ist für mich ein Unding. Das ist Wettbewerbsverzerrung am Ende des Tages gegenüber den Konkurrenten, die da im Abstiegskampf unten mitspielen. Es ist ganz klar, dass wir am Sonntag eigentlich nicht antreten wollen. Weil das aus meiner Sicht nicht fair ist, auch gegenüber der Konkurrenz.“ Bobic ging sogar noch einen Schritt weiter.

<2>Ausreichende Fitness für tägliche Spiele?

Zwei Spiele innerhalb 48 Stunden, so Bobic, machen überhaupt keinen Sinn. Da müsse die DFL flexibel sein. Wer hätte gedacht, dass sich Bobic nur wenige Wochen später in eine völlig andere Richtung äußern wird? Aktuell nämlich wissen er und die gesamte Liga: 48 Stunden Regenerationszeit, das wäre in den kommenden Monaten ein Segen. Um die Saison zu Ende zu spielen, werden sehr kurze Pausen zwischen den Spielen die Regel werden. Das weiß man auch bei Eintracht Frankfurt, wo Bobic erklärte: „Ich hoffe, dass die Kurve nach unten geht in den nächsten drei oder vier Wochen. Ich glaube nicht, dass wir im April noch mal spielen. Eine Verschiebung wie jetzt in Spanien auf unbestimmte Zeit wäre vielleicht clever. Ich hoffe, dass wir auf jeden Fall die Saison fertig spielen können, egal ob das Ende Mai ist oder im Juni. Auch wenn wir täglich Spiele spielen müssen.“, so der Appell von Bobic.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net