Bis zu 250€ Bonus *** Barcelona spielt "Super Liga": Bartomeu geht mit lautem Knall *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Unangenehm: Leverkusen bei Slavia Prag gefordert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Bundesliga Saison 2020/21 startet am 11. oder 18. September – vielleicht sogar schon mit Zuschauern in den Stadien

Von SportWetteNet am

Saisonstart Bundesliga 2020/21 September

Langsam, aber sicher dürfen sich deutsche Fußballfans darauf einstellen, dass die Bundesliga Saison 2020/21 Mitte September starten wird. Mit Fans in den Stadien? Auch das schließt Christian Seifert nicht aus. In einem Interview jedenfalls spielt er diverse Szenarien durch, wie die Bundesliga 20/21 im September wieder starten kann und was dabei noch zu beachten ist.

Eine Frage ist in der 1. Bundesliga noch nicht geklärt. Bleibt der SV Werder Bremen erstklassig? Oder begrüßt das Oberhaus im deutschen Fußball nach dem 1. FC Union Berlin in dieser Saison in der nächsten mit dem 1. FC Heidenheim seinen nächsten Debütanten? Die Antwort darauf wird es erst am Donnerstag (2. Juli) und am Montag (6. Juli) im Hin- und Rückspiel der Relegation geben. Auf diese beiden Partien könnt ihr also noch exzellent eigene Sportwetten online auf den Weg bringen. Zum Beispiel bei Sky Bet mit wirklich starken Quoten. So oder so: Der Starttermin der Bundesliga 20/21 zeichnet sich schon sehr genau ab.

Weiter zu Sky Bet

Steigen der FC Bayern, RB Leipzig und Co. erst später ein?

In einem Interview mit der Welt der Christian Seifert klar: „In diesen Zeiten ist eine gewisse Flexibilität erforderlich, das gilt für Verbände genauso wie für Clubs.“ Warum der Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) dies extra betont, wird schnell klar. Denn noch sei keine Entscheidung gefallen, ob die Saison 2020/21 in der Bundesliga am 11. September oder erst am 18. September starten wird. Grundsätzlich war es in der Vergangenheit auch so, dass die erste Runde im DFB-Pokal am Wochenende zuvor ausgespielt wurde. Und zuletzt begann zudem die 2. Bundesliga auch immer etwas früher als die „große Schwester“.

All dies müsse laut Seifert aber auch noch mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) abgesprochen werden. Und dann gibt es auch noch einen Gedanken, den der DFL-Boss ins Spiel bringt. Stichwort Flexibilität eben: Bayern München und RB Leipzig spielen im August Champions League. Der VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen sind noch in der Europa League dabei. Es ist auch möglich, dass dieses Quartett erst später einsteigen könnte. Seifert jedenfalls schließt „ausnahmsweise ungewöhnliche Entscheidungen“ nicht aus.

Fans im Bundesliga-Stadion: „Kein Konzept von der Stange“

Und dann bliebe natürlich noch die Frage nach Fans und Zuschauern im Stadion. Denn grundsätzlich gilt das Verbot von Großveranstaltungen, zu denen Fußballspiele definitiv zählen, noch vorerst bis zum 31. Oktober 2020. Zumindest für jene Events, die kein eindeutiges Hygienekonzept vorlegen, mit dem es auch möglich ist, Besucher für den Fall der Fälle nachzuverfolgen. Sollen also Fans zuschauen dürfen, braucht die DFL ein größeres, ein erweitertes Konzept. Es könne aber nicht „von der Stange kommen“, beton Seifert. „Auch weil ein Stadion in einer Region mit mehr oder weniger Neu-Infektionen und Maskenpflicht liegen kann, und ein anderes nicht.“ Es bleibt also weiter spannend. Ausgeschlossen scheinen Fans zum Bundesliga-Start 2020/21 aber nicht.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net