BVB an Eggestein interessiert?

Fußball-News
Maximilian Eggestein kann sich einen Wechsel vorstellen. Bild: Imago

Werder Bremen spielt eine bislang zufriedenstellende Saison. Die Norddeutschen liegen mit 31 Punkten in Schlagdistanz zu den Europa League-Plätzen und sind im DFB-Pokal unter den Viertelfinalisten. Mit Maximilian Eggestein hat Werder einen der aktuellen deutschen Shootingstars im Kader. Angeblich soll der 22-Jährige auf dem Wunschzettel von Borussia Dortmund stehen.

Vor der Saison war Bremens Manager Frank Baumann belächelt worden, als er die Saisonziele seiner Mannschaft preisgab. „Wir wollen nach Europa. Das ist ein ambitioniertes Saisonziel. Aber die letzten Monate unter Florian Kohfeldt haben gezeigt, dass es realistisch ist“; so Baumann im August 2018. Ein halbes Jahr später ist dieses Vorhanden in realistischer Nähe. Tabellarisch liegt man zwar lediglich auf einem zehnten Platz, der Abstand nach oben aber ist gering. Nur fünf Zähler liegt man hinter dem Tabellenfünften aus Leverkusen. Auch im Pokal ist Werder noch vertreten. Holt man diesen Titel, ist die Europa League erreicht. Großen Anteil am Bremer Erfolg hat Maximilian Eggestein. Der 22-Jährige verpasste in der aktuellen Saison nicht einmal zehn Ligaminuten. Sein Debüt in der Bundesliga feierte er im November 2014 im Alter von 17 Jahren. Werder führte ihn in den vergangenen Jahren langsam an die erste Mannschaft heran.

Vom Shootingstar zum Leistungsträger

Die Saison 2016/17 brachte den Durchbruch für Eggestein. Während er die Hinrunde bei Bremens zweiter Grade verbrachte, durfte er ab Februar in fast jedem Spiel im Oberhaus auflaufen. In der vergangenen Spielzeit reifte er schnell zum Leistungsträger. 33 Ligaeinsätze stehen aus der Saison 2017/18 zu Buche. Aktuell gehört er in Bremen zu den Unverzichtbaren. Mit erst 22 Jahren ist er der Chef im Mittelfeld. Auch sein Bruder Johannes Eggestein kommt regelmäßig zum Einsatz vom SVW. Nach konstant guten Leistungen soll Maximilian Eggestein bei Borussia Dortmund auf dem Wunschzettel stehen. Obwohl der Europapokal auch mit Werder möglich scheint, könnte der Mittelfeldspieler schon bald beim BVB den nächsten Schritt machen. Zu den Gerüchten um die Borussia äußerte er sich nur vage. „Ich möchte keine Gerüchte kommentieren – aber natürlich ist das eine schöne Anerkennung“. Eggestein wäre nach Thomas Delaney der zweite Spieler in Folge, der das Bremer Mittelfeld gegen das Dortmunder eintauscht.

Bremen rechnet mit Verbleib

Wann Eggestein bei Werder verlängern möchte oder ob doch der BVB den Vorzug erhält, ist noch unklar. „Es hat mittlerweile schon das ein oder andere Gespräch stattgefunden. Wann meine Entscheidung fällt, weiß ich noch nicht. Es ist nun schon der Moment gekommen, um sich intensiver damit zu beschäftigen. Für mich ist dabei nicht entscheidend, ob wir es nach Europa schaffen, sondern eine Entwicklung im Verein stattfindet. Das wird sich schon vor dem Ende dieser Saison zeigen“, äußerte er sich zu seiner Zukunft. Frank Baumann beschäftigt sich nicht mit einem potenziellen Wechsel. „Dass Maximilian Interesse anderer Clubs weckt, ist bekannt. Aber man sollte sich auch mit den Fakten beschäftigen. Und Fakt ist, dass Maxi bei uns einen Vertrag über den Sommer hinaus besitzt“, so die Ansage des Managers. Spielt Eggestein weiter stark, muss sich Bremen mit Angeboten auseinandersetzen. Stimmt die Summe, die der BVB aufruft, ist ein Transfer im Sommer nicht unwahrscheinlich.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net