Bis zu 250€ Bonus *** Bekommt Hertha BSC gegen Wolfsburg die Kurve? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Setzt Leverkusen die Ungeschlagen-Serie gegen Freiburg fort? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Leipzig ***

BVB: Kommt Anthony Musaba oder nicht?

Von Benjamin am

Anthony Musaba BVB Wechsel

Borussia Dortmund streckt die Fühler bereits seit geraumer Zeit nach dem 19-jährigen Youngster Anthony Musaba aus. Der Außenspieler, der aktuell beim NEC Nijmegen in den Niederlanden unter Vertrag steht, soll offenbar möglichst zeitnah in den Signal Iduna Park wechseln.

Für kurze Zeit sah es auch so aus, als wären hier alle Hürden aus dem Weg geräumt. Der „Eurosport“-Reporter Manu Lonjon teilte bei Twitter mit, dass zwischen beiden Clubs offenbar eine Einigung erzielt wurde. Die Niederländer dementierten dies jedoch kurze Zeit später.

Jetzt weiter zu Betway

Borussia Dortmund: Nijmegen dementiert Musaba-Einigung

Kommt er oder kommt er nicht? Borussia Dortmund hat offenbar Interesse an einem 19-jährigen Talent vom NEC Nijmegen. Konkret soll es sich um den Rechtsaußen Anthony Musaba handeln. Nijmegen hat sich in den letzten Jahren als vielversprechende Schmiede für europäische Talente einen Namen gemacht – und Musaba steht offenbar bei mehreren Vereinen auf dem Wunschzettel. Das jedenfalls erklärte NEC-Boss Wilco van Schaik gegenüber „De Gelderlander“: „Während der Winterpause haben bei uns mehrere Klubs wegen Anthony angefragt. Er ist ein einzigartiger Spieler. Er ist sehr schnell, kann links und rechts dribbeln, hat bereits neun Mal getroffen.“

Welche Vereine konkret angefragt haben, wollte van Schaik nicht mitteilen. Es soll allerdings Gerüchte um das Interesse von Olympique Marseille, Atlético Madrid, dem VfB Stuttgart und dem BVB geben. Und speziell der BVB gilt für den „Eurosport“-Reporter Manu Lonjon als großer Favorit. Schon vor etwa einem Monat berichtete der Reporter, dass Dortmund schon Kontakt zum Verein aufgenommen habe. Anfang der Woche legte Lonjon bei Twitter nach und teilte mit, dass sich beide Vereine über einen Wechsel geeinigt hätten. Lediglich die Zustimmung des Spielers würde demnach noch ausstehen.

van Schaik: Sind in einer guten Position

Diese Einigung hat es laut NEC-Präsident van Schaik allerdings nie gegeben. Der Boss bestätigt lediglich das Interesse verschiedener Vereine. Gleichzeitig gibt van Schaik an: „In dieser Saison setzen wir voll und ganz auf unsere eigene Jugend. Was mit Musaba passiert, bestätigt jetzt unsere Vision.“ Druck zu handeln, verspürt van Schaik offenbar nicht. „Wir sind in einer guten Position“, so der Club-Chef. In der Tat hat Musaba beim NEC noch einen Vertrag bis 2021. Der Club hat das Nachwuchstalent erst in dieser Saison so richtig in den Profikader integriert und spielt in der zweiten niederländischen Liga eine starke Spielzeit. In 26 Partien erzielte der Außenspieler neun Tore und bereitete fünf Vorlagen vor.

Kein Wunder also, dass offenbar mehrere europäische Top-Clubs am Nachwuchskicker interessiert sind. Rein mit Blick auf die Förderung junger Talente dürfte der BVB dabei sicherlich eine der besten Optionen für den 19-Jährigen sein.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net