titelbild_bet3000

BVB: Mit starkem Selbstvertrauen gegen Gladbach

Auf den Rängen spielten sich am Dienstagabend schlimme Szenen ab, als Feuerwerkskörper zwischen den Fans abbrannten. Im Block der Gästefans aus Galatasaray waren zahlreiche Leuchtfeuer gezündet und zum Teil auf Dortmunder Fans geworfen worden.

Dennoch feierte der BVB seinen vierten Sieg im vierten Champions-League-Spiel dieser Saison und damit den frühzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Erneut besteht nun die Hoffnung, dass der Fluch in der Bundesliga gebrochen werden kann – die Wende muss nun in der Liga geschehen. Mit Borussia Mönchengladbach steht jedoch kein einfacher Gegner auf dem Plan – Gladbach sammelte bereits 20 Punkte und steht damit auf dem dritten Rang der Tabelle.

Champions League Top, Bundesliga Flop

Vier Spiele sind in der Champions League bestritten und vier Siege wurden einfahren. Mit einem Torverhältnis von 13:1 gehört man zu den souveränen Mannschaften der Königsklasse und ganz nebenbei ist noch nie ein anderes Team so souverän in die Champions League gestartet. Das Ticket für das Achtelfinale ist damit gelöst und auch der Gruppensieg ist nicht fern. Mit nur einem Punkt gegen Arsenal am 26. November wäre die erste Position sicher und selbst bei einer Niederlage hätte man den Gruppensieg noch selbst in der Hand. Doch bringt den Dortmundern die Sicherheit der Champions League auch etwas für kommende Spiele in der Bundesliga?

Zuletzt hat der BVB fünf Niederlagen kassiert und aus den letzten zehn Auftritten nur fünf Punkte geholt. Mit sieben Punkten steht man bezeichnend auf einem direkten Abstiegsplatz. Jürgen Klopp ist in Dortmund unangefochten, doch könnte der Trainer schon bald freiwillig gehen. Nachdem bereits Dutt, Slomka und Keller ihren jeweiligen Verein verlassen mussten, könnte der BVB-Trainer der nächste sein. Klopp scheint jedoch von seiner Mannschaft überzeugt: „In unserer Situation ist es wichtig, dass wir die Erfolgserlebnisse haben, auch wenn es ein anderer Wettbewerb ist – und auch fühlen. Wir haben genügend blöde Momente gehabt und kaum Zeit, gute Gefühle zu genießen. Ich habe den Jungs gesagt, sie sollen das heute tun. Man muss wissen, wie sich ein Sieg und Erfolgserlebnisse tatsächlich anfühlen. Darauf wollen wir aufbauen", wird Klopp vom Kicker zitiert.

Vor allem in der Defensive schien man sich am Dienstag stabilisiert zu haben. Neven Subotic leistete sich keinen Fehler, gewann alle Zweikämpfe und brachte etwa 90 Prozent der Pässe an den Mann. Auch Sokratis lieferte erneut eine gute Leistung. „Starkes Spiel von allen. Wirklich glücklich, weil Samstag nicht der beste Tag war“, schrieb Subotic nach der Partie. „Wir nehmen aus diesem Spiel sehr viel Selbstvertrauen mit“, befand Marco Reus im Anschluss. Kann dann überhaupt etwas gegen Gladbach schief gehen? Und wie steht es um die Position von Jürgen Klopp?

Bei Bet3000 auf den Verbleib von Klopp wetten

Der Wettanbieter Bet3000 hat sich die prekäre Situation des BVB zum Anlass genommen, entsprechende Trainerwetten ins Leben zu rufen. Es kann darauf gewettet werden, welche Trainer am Ende der Saison noch im Amt sind. Klopp gehört mit einer Quote von 1.30 noch zu jenen Trainern, welche gute Chancen auf einen Verbleib haben. Schlechter sieht es beispielsweise für Luhukay des Hertha BSC aus. Mit einer Quote von 2.10 würde der erfolgreiche Tipp belohnt werden, sollte er noch im Amt sein.

Weiter zu Bet3000

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: