borussia-dortmund-fans

BVB an Shkodran Mustafi interessiert?

Mit dem vorübergehenden Aufschwung in der Bundesliga hat scheinbar auch das Team hinter dem Team von Borussia Dortmund etwas mehr Mut gefasst. Hans-Joachim Watzke und Sportdirekt Michael Zorc denken bereits über Neuverpflichtungen im Sommer nach.

Der BVB möchte nicht nur die meisten eigenen Spieler halten, es sollen auch einige neue Spieler das Team bereichern. Nachdem der Vertrag von Marco Reus verlängert ist, soll nun auch Leistungsträger Ilkay Gündogan einen neuen Vertag erhalten. Jetzt schaut man sich nach potenziellen neuen Spielern um und ein weiterer Nationalspieler, Shkodran Mustafi, steht wohl ebenfalls auf der Wunschliste. Dies berichtet die in Valencia ansässige Tageszeitung „Superdeporte“. Der Abwehrspieler war erst im Sommer von Genua nach Valencia gewechselt und überzeugt dort mit guten bis herausragenden Leistungen.

Borussia Dortmund wieder auf Erfolgskurs

Der Borussia Dortmund ist mit zwei Siegen gegen Mainz und Freiburg vorerst aus dem Tabellenkeller raus. Mit 22 Punkten steht man auf dem 15. Rang der Tabelle, könnte mit nur einem Sieg aber schon bis auf Platz 11 springen. Das Feld liegt ab Platz 10 enorm eng beieinander, sodass jeder Punkt zählt. Beim BVB scheint man sich aktuell schon wieder weniger Sorgen um den Abstieg zu machen. Stattdessen beschäftigt sich Sportdirektor Michael Zorc wohl mit dem Erhalt der Spieler und dem Kauf neuer Spieler. Laut Medienberichten steht auf der Wunschliste des BVB auch Mustafi, der derzeit bei Valencia als Verteidiger zum Einsatz kommt.

Es gab wohl noch keinen offiziellen Kontakt zwischen den beiden Klubs, Dortmund soll aber bereits mindestens einen Scout nach Spanien geschickt haben, um sich einen persönlichen Eindruck von dem deutschen Nationalspieler zu machen. Ob der Transfer im Sommer zustande kommen wird, bleibt abzuwarten. Die Ablösesumme soll wohl bei knapp 50 Millionen Euro liegen – eine Summe, welche der BVB nicht zahlen würde. Auch die Spanier wollen den 22-Jährigen, der sogar bis 2019 unter Vertrag steht, mit Sicherheit nicht so schnell abgeben, meint die Sportbild.

Erstmal in der Bundesliga bleiben

Erstmal sollte sich der BVB auf den Abstiegskampf konzentrieren. Man hat zwar die direkten Abstiegsplätze verlassen, außer Gefahr befindet sich das Team von Jürgen Klopp aber noch lange nicht. Am Freitag steht die nächste wichtige Partie gegen den VfB Stuttgart an. Aktuell auf dem Tiefpunkt der eigenen Leistung sollte der VfB Stuttgart mit einer Quote von 1.66 bei Mobilbet zu schlagen sein. Stuttgart braucht jeden einzelnen Punkt, um sich möglicherweise noch aus dem Tabellenkeller zu befreien. Drei Punkte werden mit einer Quote von 5.25 ziemlich schwer. Ein Tipp auf ein Unentschieden würde mit einer Quote von 3.85 belohnt werden.

Weiter zu Mobilbet

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: