bwin-Protektor

bwin: Kombiwetten mit dem PROTEKTOR versichern

Der Wettanbieter bwin hat für Kombiwetten ein neues Features in das Wettangebot integriert, dass laut eigenen Angaben einzigartig in der Welt der Sportwetten ist. Mit dem bwin PROTEKTOR kann man sich seine Kombiwette gegen eine zusätzliche Gebühr versichern lassen.

Nachdem bwin das hauseigene Treueprogramm b’inside abgeschafft hat, findet man bei dem Wettanbieter häufiger neue Aktionen für bestehende Kunden. Seit einiger Zeit kann man sich bereits „Double Winnings“ abholen und mit Combi+ warten Kombiwetten mit besonders guten Quoten auf die Tipper. Ebenfalls für Liebhaber von Kombiwetten interessant dürfte der neue PROTEKTOR bei bwin sein. Mit diesem kann man Kombiwetten ab zwei Auswahlen gegen eine Gebühr versichern.

Kombiwette per PROTEKTOR versichern

Wir kennen das Gefühl nur zu gut: Man platziert eine Kombiwette, bei der man eigentlich sicher ist, dass sie gewinnen wird. Doch plötzlich trifft der Schiedsrichter eine fragwürdige Entscheidung oder der Torwart greift neben den Ball – die Kombiwette ist verloren. Damit ist bei bwin nun Schluss. Jeder Tipper kann sich seine Kombiwette gegen eine zusätzliche Gebühr versichern und damit die Chance auf eine vollständige Erstattung sichern, sollten ein oder mehrere Tipps falsch sein. Der PROTEKTOR kann für beliebig viele falsche Tipps einer Kombiwette abgeschlossen werden. Nur wenn alle Tipps falsch sind, hat man zwangsläufig verloren. Hat man für den PROTEKTOR eine zusätzliche Gebühr bezahlt, gibt es drei mögliche Ausgänge der Kombiwette.

Wird die Kombiwette gewonnen, da alle Tipps richtig sind, erhält man den üblichen Gewinn. Die Gebühr für den PROTEKTOR wird von bwin jedoch einbehalten. Im Erfolgsfall schmälert die Versicherung den Gewinn also. Verliert man die Kombiwette, man ist jedoch ausreichend versichert, erhält man den Einsatz und die Kosten für den PROTEKTOR zurückerstattet. Das dritte Szenario ist besonders ärgerlich: Die Kombiwette wird verloren, allerdings hat man nicht genügend falsche Tipps versichert. Der PROTEKTOR wurde für einen falschen Tipp abgeschlossen, allerdings waren zwei Tipps nicht korrekt. Nun wird der gesamte Einsatz verloren, sodass man kein Geld zurückbekommt.

Um den PROTEKTOR zu nutzen, muss sich angemeldet und eine Kombiwette ausgewählt werden. Sobald die Kombiwetten-Option ausgewählt wurde, erscheint der PROTEKTOR im Wettschein. Nun kann man selbst auswählen, ob man eine Versicherung für einen oder mehrere falsche Tipps abschließen möchte. Die dafür erhobene Gebühr errechnet sich aus den kombinierten Quoten und dem Einsatz sowie dem damit verbundenen Risiko. Nach der Auswahl wird die Wette wie üblich platziert.

Regeln für den PROTEKTOR

Die besondere Versicherung bei bwin untersteht gewissen Regeln. So können mit dem PROTEKTOR nur Kombiwetten abgesichert werden, welche vor dem Beginn der Partie abgegeben werden. Livewetten gelten nicht. Es können theoretisch beliebig viele Tipps versichert werden, allerdings immer nur ein Tipp weniger als die Kombiwette enthält. Bei einer Fünfer-Kombi kann eine Versicherung für vier falsche Tipps gekauft werden. Sollte eine Kombiwette verloren sein, aber bereits sicher sein, dass der PROTEKTOR zum Einsatz kommt, so kann es schon vor dem Ausgang der letzten getippten Partie zu einer Erstattung des Guthabens kommen.

Weiter zu bwin

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: