fussball-auf-seitenlinie

Chelsea verliert London-Derby mit 5:3

Am Neujahrstag fand das London-Derby zwischen den Tottenham Hotspurs und dem FC Chelsea statt und überraschenderweise gewannen die Hotspurs die Partie mit einem spektakulären 5:3-Sieg. Erst zum vierten Mal konnte Tottenham das London-Derby beim mittlerweile 45. Liga-Duell für sich entscheiden.

Ab sofort muss der FC Chelsea die Tabellenführung in der englischen Premier League mit Manchester City teilen. Am Neujahrstag waren die Blues bei Tottenham Hotspur zu Gast und verloren das London-Derby nach anfänglicher Führung mit 5:3. Gleichzeitig konnte Manchester City ein Sieg gegen Sunderland einfahren. Sowohl Chelsea als auch der englische Meister aus Manchester müssen sich mit genau 46 Punkten und 44:19 Toren die Tabellenführung teilen. Die bereits recht hohen Erwartungen an die Partie zwischen Tottenham und Chelsea wurden mit diesem Ergebnis sogar übertroffen.

Spektakuläres London-Derby endet mit 5:3

Für das Team von Jose Mourinho lief in den ersten Minuten des London-Derbys alles nach Plan. Bereits in der 18. Minute ging man durch einen Treffer von Torjäger Diego Costa in Führung. Es dauerte nicht lange, bis Harry Kane (30. Minute) Danny Rose (44.) und Andros Townsend per Elfmeter (45+4) das Spiel drehten. Kurz nach Wiederanpfiff gelang Kane sogar die Erhöhung auf 4:1 für Tottenham, bevor dann Eden Hazard in der 61. Minute der Anschlusstreffer gelang. Chelsea schöpfte noch einmal Hoffnung, welche in der 78. Minute zunichte gemacht wird. Nacer Chadli macht mit dem 5:2 alles klar. John Terry setzt mit dem 5:3 (87.) den Schlusspunkt der Partie.

Für die Hotspurs ist das Ergebnis in mehrfacher Hinsicht ein Grund zum Feiern. Laut weltfussball.de stand stand man dem FC Chelsea bereits 45 Mal in der englischen Premier League gegenüber und erst das vierte Mal konnte man die Partie gewinnen. Hinzu kommt, dass Tottenham durch den Punktgewinn den FC Arsenal überholt. Nun steht Tottenham auf dem fünften Platz der Tabelle und darf sich mit Selbstvertrauen auf die kommenden Partien freuen.

Der deutsche Nationalspieler André Schürrle konnte gegen die Niederlage nichts einwenden. Bei der zweiten Saison-Niederlage des FC Chelsea gehörte er nicht einmal zum Kader. In der letzten Woche war Schürrle beim 1:1 beim FC Southampton bereits in der Pause ausgewechselt worden. Erst fünfmal hatte sich Schürrle für ein Ligaspiel in die Startformation spielen können.

Chelsea braucht einen Sieg

Die Blues hatten eigentlich einen enorm souveränen Eindruck gemacht und sich somit einen kleinen Vorsprung gegenüber Manchester City herausgespielt. Dieser ist nach der Niederlage vergeben, sodass im nächsten Spiel gegen Newcastle unbedingt ein Sieg her muss. Möchte man ManCity möglicherweise wieder hinter sich lassen, muss mit einer Quote von 1.22 bei Tipico ein Sieg her. Ein Unentschieden würde mit 6.50 belohnt werden, während der Sieg von Newcastle mit 13.00 beinahe gänzlich auszuschließen ist.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: