Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Coppa Italia: Neapel holt sich den Titel

Von Benjamin am

Coppa Italia 2020 Neapel Titel

Große Freude beim SSC Neapel. Die Mannschaft von Trainer Gennaro Gattuso konnte sich im Finale der Coppa Italia 4:2 nach Elfmeterschießen gegen Juventus Turin durchsetzen. Beide Mannschaften zeigten ein mitreißendes und in Teilen sogar verrücktes Finale. Während Juventus Turin vor allem die Anfangsphase des Spiels gehörte, fokussierten sich die Neapolitaner erst einmal aufs Verteidigen.

Ein Matchplan, der von Erfolg gekrönt war. Die Gattuso-Elf macht den Turinern das Leben enorm schwer. Letztendlich scheiterte die Truppe um Superstar Cristiano Ronaldo allerdings im Elfmeterschießen. Und damit auch an den eigenen Nerven.

Weiter zu Skybet

Coppa Italia 2020 geht an den SSC Neapel

Es war ein ungewohntes Finale der Coppa Italia, welches zum ersten Mal ohne Zuschauer ausgetragen wurde. Das allerdings hat der Qualität auf dem Spielfeld keinen Abbruch getan. Beide Mannschaften lieferten sich ein erstklassiges Endspiel und sorgten mit einer spannenden Partie für Begeisterung. Zu Beginn deutlich aktiver: Juventus Turin. Bereits nach fünf Minuten hatte Cristiano Ronaldo die erste Chance, die Torwart Meret entschärfen konnte. Vom SSC Neapel kam zu Beginn des Spiels recht wenig, der Fokus in der von Abwehr-Legende Gennaro Gattuso trainierten Truppe lag zu nächst auf dem Verteidigen. Juventus war bemüht, konnte den starken Abwehrriegel der Süditaliener aber erst einmal nicht knacken.

Nach 24 Minuten kam der SSC Neapel dann selbst erstmalig gefährlich vor das Tor, wenn auch per Standard. In den Folgeminuten konnte sich Juventus dann vor allem bei Torwart Buffon bedanken, der mit mehreren starken Aktionen den Rückstand verhinderte.

Neapel mit besserer zweiten Spielhälfte

Während die Alte Dame aus Turin in den ersten 45 Minuten noch ordentlich auf das Gaspedal getreten hatte, gab es die besseren Möglichkeiten zum Ende des Spiels noch einmal für Neapel. Die Süditaliener scheiterten in den letzten 20 Minutn gleich vier, fünf Mal am starken Buffon. Nach 90 torlosen Minuten ging es direkt weiter ins Elfmeterschießen. Die Verlängerung wurde aufgrund einer Modusänderung bedingt durch die Corona-Krise gestrichen. Und hier versagten vor allem die Nerven der Turiner.
Zunächst verschoss Paulo Dybala, anschließend setzte Danilo den Ball über die Latte und über das Tor. Neapel blieb deutlich cooler und konnte in Persona von Milik, Insigne, Politano und Maksimovic seine Elfmeter zum 4:2-Endstand verwandeln. Seit 2014 konnte sich Neapel damit zum ersten Mal wieder den Pokal der Coppa sichern. Insgesamt ist es der fünfte Pokal-Erfolg der Süditaliener. Für Trainer Gennaro Gattuso war es hingegen der erste große Erfolg seiner Trainerkarriere.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net