Bis zu 250€ Bonus *** Welcome Back: 8 Partien am Champions-League-Dienstag! *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Schalke 04: Ultras machen Druck vor dem Derby *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Corona beim 1. FC Kaiserslautern: Wankt das DFB-Konzept?

Von Michael am

1. FC Kaiserslautern im Corona-Modus

Ab dem 30. Mai 2020 soll in der 3. Liga laut Deutschem Fußball Bund (DFB) der Ball wieder rollen. Doch jetzt gibt es drei Verdachtsfälle auf das Corona-Virus beim 1. FC Kaiserslautern. Als Vorsichtsmaßnahme wurden die positiv getesteten Akteure, sowie deren Kontaktpersonen in häusliche Quarantäne geschickt. Mit dieser Nachricht setzt der FCK das Mannschaftstraining ab Mittwoch, dem 20. Mai 2020, vorerst aus. Eine erneute Testreihe soll zeigen, ob sich die Verdachtsfälle erhärten. Da es sich nicht um den ersten Verein aus der 3. Liga handelt, der sich mit Corona konfrontiert sieht, steht das DFB-Konzept zum Re-Start auf wackligen Beinen.

Wir müssen praktisch nur zwei weitere Tage zurückblicken. Und wir wechseln den Schauplatz von Kaiserslautern nach Chemnitz. Am 18. Mai machte dort die Runde, dass ebenfalls drei Kicker sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben haben. Grund ist ein Infizierter Spieler. Die anderen Akteure hatten mit ihm Kontakt. Eine Verlegung des Starttermins vom 26. Mai auf den 30. Mai 2020 hat der DFB bereits beschlossen. Dennoch spaltet die Corona-Krise weite Teile der 3. Liga.

Jetzt weiter zu Betway

Trotz Corona: Die 3. Liga terminiert den nächsten Spieltag

Der DFB scheint die Saison auf Biegen und Brechen zu einem Ende bekommen zu wollen. Die Vereine wurden informiert. Sie müssen sich zum übernächsten Wochenende Quarantäne-Hotels besorgen, um ihre Spiele planmäßig zu absolvieren. Vorab forderten die Clubs, dass konkrete Start- und Spieltermine festgelegt werden. Einige Vereine, so ein offenes Geheimnis, würden am liebsten gar nicht spielen. Denn der Hallesche FC und 1. FC Magdeburg dürfen wegen einer behördlichen Verordnung bis zum 27. Mai nicht mal ein Mannschaftstraining abhalten. Carl Zeiss Jena kann nicht einmal den ersten Spieltag im eigenen Stadion wahrnehmen. Hier braucht es ein Ausweichstadion. Da scheint es zumindest unverständlich, warum die Jenaer laut DFB mit einem Heimspiel beginnen mussten.

Einigkeit ist in der 3. Liga aktuell nicht vorhanden. Neun Mannschaften forderten die Herausgabe von Spielansetzungen. Andere Teams plädierten für den Saisonabbruch. Tatsächlich hätten schon wenige Clubs den freiwilligen Abbruch in der eigenen Hand. Doch der DFB drohte im Fall eines clubgesteuerten Saison-Aus bereits mit Schadensersatzforderungen. Eine alternative Lösung, die Aufstockung der 3. Liga, kam vom FC Carl Zeiss Jena.

Elf Spieltage sind bis Ende Juni nicht zu schaffen

Elf Spiele in 33 Tagen sind kaum durchzuprügeln. Daher ist es nicht anzunehmen, dass die Saison bis Ende Juni durch ist. Erste Corona-Fälle hat es in Kaiserslautern und Chemnitz gegeben. Sollte ein Gesundheitsamt, wie bei Dynamo Dresden geschehen, die gesamte Mannschaft in Quarantäne schicken, wäre dies auch rechnerisch nicht mehr möglich. Schon jetzt ist es kritisch, soll das Verletzungsrisiko der Spieler nicht über die Maße erhöht werden.

Doch ist die 3. Liga schwer am grünen Tisch zu entscheiden. Tabellenführer Duisburg würde sich mit 47 Punkten über einen Aufstieg freuen. Auf den Plätzen zwei und drei liegen aktuell Waldhof Mannheim und die SpVgg Unterhaching mit je 44 Zählern. Doch schwenken wir unseren Blick auf die Mitte der Tabelle. Auf Rang zehn liegend finden wir die Würzburger Kickers mit 41 Punkten vor. Das zeigt, wie eng es in der 3. Liga zugeht. Selbst der KFC Uerdingen auf Platz elf ist mit 39 Punkten längst nicht aus dem Rennen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net