Bis zu 250€ Bonus *** Schaffner Flick: Rollt der Bayern-Express auch über Frankfurt hinweg? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Mikel Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Coutinho? Nein danke

Von Benjamin am

Coutinho nein danke

Philippe Coutinho wechselte im Jahr 2019 auf Leihbasis vom FC Barcelona zum FC Bayern München. Der Transfer wurde damals als großer Coup der Bayern bezeichnet, Coutinho sollte wieder richtig Feuer in das Offensivspiel der Münchener bringen. Wirklich geschafft hat der Brasilianer das mit neun Toren allerdings nicht. Das Leihgeschäft wird daher enden, Coutinho soll zurück nach Barcelona.

Problem: In seiner ehemaligen Heimat möchte man den 28-Jährigen offenbar ebenfalls nicht so richtig haben. Die Barca-Bosse sollen massiv auf einen Verkauf des Mittelfeldspielers drängen. Rund 80 Millionen Euro Ablöse dürften in Zeiten der Corona-Krise allerdings ebenfalls nicht gerade ein gutes Verkaufsargument sein.

Weiter zu Sky Bet

Barcelona: Kein Couthinho-Käufer zu finden

Philippe Coutinho hat in den letzten Jahren einen beachtlichen Wandel durchlaufen, allerdings nicht unbedingt im positiven Sinne. Seine beste Zeit in Europa hatt der Brasilianer beim FC Liverpool. Kurze Zeit später eiste der FC Barcelona den 28-Jährigen für stolze 140 Millionen Euro von den Reds los. Bei den Katalanen konnte Coutinho allerdings nur bedingt überzeugen, so kam 2019 das Leihgeschäft mit dem FC Bayern zustande. Auch hier fehlte es dem Brasilianer allerdings an der notwendigen Durchschlagskraft.

Der ehemalige Königstransfer steht nach einem Jahr Leihgeschäft nun wieder auf dem Abstellgleis. Der Weg wird Coutinho erst einmal zurück zum FC Barcelona führen. Da ist man sich aber sicher, dass der „verlorene Sohn“ keinen echten Gewinn für den Kader bedeutet. Wie die „Marca“ berichtet, sollen die Barca-Bosse deshalb recht verzweifelt darüber sein, dass noch kein Angebot für Coutinho eigegangen ist.

80 Millionen Ablöse für Coutinho gefordert

Ein Problem: Die Spanier verlangen für Coutinho satte 80 Millionen Euro Ablöse. In diesen Zeiten wird kaum ein Verein derart viel Geld für einen Spieler hinlegen, der in der vergangenen Saison nicht zum Stammpersonal seines Vereins gehörte. Barcelona soll sich der Problematik aber offenbar bewusst sein. Aus diesem Grund könnten sich die Katalanen vorstellen, Coutinho für ein weiteres Jahr auszuleihen. Am besten an einen Verein in der Champions League, wo der Brasilianer dann Werbung in eigener Sache machen könnte. Je schneller ein Transfer über die Bühne geht, desto besser wäre dies wohl für Barcelona. Immerhin läuft der Kontrakt des Brasilianers bei den Katalanen bis 2023. Und bringt Coutinho jährlich rund 13 Millionen Euro ein.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net