Bis zu 250€ Bonus *** Bekommt Hertha BSC gegen Wolfsburg die Kurve? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Setzt Leverkusen die Ungeschlagen-Serie gegen Freiburg fort? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Leipzig ***

Covid-19 wirft Haaland aus Nachtclub in Norwegen

Von Michael am

Covid-19 macht Erling Braut Haaland einen Strich durch den Party-Plan

Borussia Dortmund wurde Zweiter in der 1. Bundesliga. International ist der BVB nicht mehr vertreten. Aktuell genießen die Spieler des Clubs ihren Urlaub. Dazu zählt auch Erling Braut Haaland, der sich aktuell in seiner norwegischen Heimat aufhält. Sich selber lichtete der Stürmer mit Kettensäge zwischen Wald und Fluss gemeinsam mit seinem Vater ab. Das Bild ging viral. Doch pikanter war da schon der Rauswurf von Haaland aus einem norwegischen Nachtclub. Was war passiert? Ist das BVB-Juwel wirklich wegen Covid-19 aus der Lokalität geflogen? Ja, aber vielleicht anders, als du jetzt denkst.

Erling Braut Haaland ist Norweger. Doch er ist in Leeds geboren. Sein Marktwert liegt laut Transfermarkt inzwischen bei 72 Millionen Euro. Es scheint sicher, dass der Angreifer noch eine Saison in Dortmund bleibt. Verträglich wäre er noch bis 2024 gebunden. Doch scheint es ein offenes Geheimnis, dass Haaland über eine Ausstiegsklausel verfügt. In seiner ersten halben Bundesliga-Saison erzielte der Stürmer in 15 Spielen 13 Tore und bereitete drei weitere Treffer vor. Er ist für Borussia Dortmund schon jetzt nur schwer zu ersetzen. Umso wichtiger ist, dass es um den 19-jährigen keinen Ärger gibt.

Weiter zu Sky Bet

Auch interessant?
Jürgen Klopp plant seine Rückkehr nach Deutschland!

Was ist Erling Haaland im Nachtclub in Norwegen wiederfahren?

Innerhalb eines Videos ist zu erkennen, wie Haaland nach dem vorzeitigen Verlassen eines Nachtclubs in Stavanger (Norwegen) den Türsteher angeht. Dieser wiederum kontert und fordert den Offensivspieler auf das Gelände zu verlassen. Sofort überschlugen sich die Gerüchte. Was war innerhalb des Nachtclubs passiert? War Erling Haaland betrunken? Hat er gepöbelt? In jedem Fall wollten ihn die Betreiber des Clubs nicht mehr in ihrer Lokalität haben. Doch nicht sein eigenes Verhalten ist ihm zum Verhängnis geworden. Schuld am Rausschmiss war tatsächlich seine Popularität.

Inzwischen hat sich die Security-Firma zu Wort gemeldet. Allem Anschein nach war das Gedränge um Haaland zu groß, dass die Clubbetreiber sich zum Rauswurf genötigt sahen. Es war zu offensichtlich, dass die Fans des Stürmers diesen weiterhin belagern würden. Dies ist aktuell jedoch nicht mit den Bestimmungen zu Covid-19 zu vereinbaren. Die Betreiber sagten aus, dass der Druck aus ihrer Sicht letztlich überwog und Haaland gebeten wurde zu gehen.

„Erling war nicht betrunken, kooperativ und zeigte nach dem Gespräch draußen vollstes Verständnis für die Situation“, ist dem Statement zu entnehmen. Haaland hingegen zog an diesem Abend einfach zum nächsten Nachtclub weiter.

Haalands Vater nahm den Ausflug mit Humor

Nicht nur Erling beherrscht die sozialen Medien. Denn sein Vater Alf-Inge postete auf Instagram ein Bild mit sich und einer Axt in seiner Hand: „Come on Erling Haaland back to work. Big city nightlife is not for you.“ Dieses Bild passt perfekt zum eigenen Posting des Sohnemanns, was ihm zusammen mit seinem Vater mit Kettensäge in der Hand im Wald zeigt. Diese Postings festigen den Eindruck von Haaland als Familienmensch.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net