Das Endspiel für den VfL Wolfsburg

jubelnder fan Fußball-News
Dürfen die Wolfsburger den Klassenerhalt bejubeln oder geht es in Liga zwei? Bild: Shutterstock

Nach der Pleite gegen Leipzig am 33. Spieltag geht es für Wolfsburg um alles. Das letzte Spiel der Saison könnte für den VfL die Rettung oder der direkte Abstieg werden. Gegner Köln ist bereits abgestiegen, sodass die verunsicherte Wolfsburger Mannschaft einen leichten Vorteil haben könnte.

Aus eigener Kraft kann Wolfsburg den direkten Klassenerhalt nicht mehr schaffen. Mit 30 Punkten liegen die Niedersachsen auf Relegationsplatz 16. Der 15., der SC Freiburg, hat drei Punkte mehr, dafür aber die deutlich schlechtere Tordifferenz. Sollten die Freiburger ihr Heimspiel gegen den FC Augsburg verlieren und dem VfL gelingt ein Heimsieg, wäre die Elf von Bruno Labbadia direkt gerettet. Doch auch der direkte Abstieg droht den Wölfen.
Situation für Platz 15: Wolfsburg gewinnt, Freiburg verliert. Die Tore sind in diesem Fall irrelevant. Der VfL wäre 15. und der SC Freiburg würde in der Relegation gegen Holstein Kiel antreten.
Situation für Platz 16: Wolfsburg verliert oder spielt Unentschieden, der HSV holt höchstens einen Punkt.
Situation für Platz 17: Wolfsburg verliert, zeitgleich siegt der HSV. Treten diese Ergebnisse ein, gibt es ein Nordderby um die erste Liga zwischen Hamburg und Kiel.

Wolfsburg muss den Negativtrend stoppen

Der VfL konnte in den letzten 13 Duellen nur einen Sieg holen. Dass die Niedersachsen noch immer die Chance auf den direkten Klassenerhalt haben, verdanken sie der Konkurrenz. Nicht nur die schlechten Ergebnisse verstimmten die Fans, auch die Leistung der Mannschaft sorgte zuletzt für Spott und Häme. Coach Labbadia, der die verunsicherte Truppe nicht zu erreichen scheint, wurde ebenfalls Opfer des Zorns. Die letzten drei Partien gingen mit 0:3, 1:3 und 1:4 allesamt deutlich verloren. Zwar begann er VfL couragiert, mit dem ersten Gegentor aber brachen die Konzentration und der Wille direkt wieder zusammen. Nun bleibt Wolfsburg ein letztes Heimspiel, um als Mannschaft aufzutreten und den direkten Abstieg mit aller Kraft zu vermeiden. Ein Punkt genügt, und man hätte zumindest die Chance, in beiden Relegationsspielen die schlechte Saison wieder zu revidieren. Der letzte Heimsieg der Wölfe datiert vom 3. Dezember 2017.

Der FC will nichts abschenken

Gegner Köln steht bereits als Absteiger fest, trotzdem wollen die FC-Spieler mit Motivation in ihr vorerst letztes Erstligaspiel gehen. Eine Wettbewerbsverzerrung, so die Domstädter, werde es mit ihnen nicht geben. „Wir stehen weder auf der Seite von Wolfsburg noch auf der des HSV. Das beeinflusst uns nicht. Wir wollen für die Fans ein gutes Spiel machen. Gegen München haben wir uns nicht hängen lassen. Das wird auch diesmal nicht passieren. Ich kenne den Charakter des Teams, wir werden alles raushauen“, so Kölns Keeper Timo Horn auf die Frage, wie ernst man das letzte Saisonspiel noch nehmen würde. Die Wolfsburger werden also nicht darauf hoffen können, auf einen schwachen, lustlosen Gegner zu treffen. Den Punkt, den sie mindestens brauchen, um in er Liga zu bleiben, müssen sie sich erkämpfen. Ob Bruno Labbadia im Falle eines direkten Abstiegs Trainer bleiben darf, scheint noch offen. Bei den Fans jedenfalls genießt er kaum Rückhalt. Um 17.30 Uhr am Samstagnachmittag wissen die Wölfe dann, was sie erwartet.

Unser Autor: Benjamin Dworak

Autor Benjamin Dworak

Ich fühle mich ein wenig wie Otto Rehhagel. Als Kind der Bundesliga eben. Wett-Tipps für die 1.Bundesliga, 2. Bundesliga und Wettempfehlungen für den DFB-Pokalsind mir wie auf den Leib geschnitten. Hier kenne ich Vereine, Spieler und Entwicklungen aus dem Effeff. Und zwar nicht nur beim Effzeh. Am Ende gilt für jede Wettanalyse: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Das wusste schon König Otto. Daran lasse ich mich bei jedem einzelnen meiner Wett-Tipps messen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
schließen X