Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

David Alaba: Bleibt er oder braucht der FC Bayern Ersatz?

Von Michael am

David Alaba ist eine wichtige Säule im Spiel des FC Bayern München. Im Somme des Jahres 2021 endet sein Kontrakt beim Rekordmeister. Schon jetzt bearbeiten Präsident Herbert Hainer und Co den Starkicker mit ihren Vertragsangeboten. Bislang ist jedoch keine Einigung erzielt worden. Obendrein wechselte Alaba den Berater. Und der Österreicher hat schon häufiger deutlich gemacht, dass er sich einen Transfer ins Ausland vorstellen kann. Mit 27 Jahren gibt es eventuell den letzten großen Vertrag. Ruft nochmal ein neues Abenteuer?

Natürlich möchten die Münchener den flexiblen Spieler gerne an der Säbener Straße halten. Immerhin spielte Alaba schon erfolgreich in der Außenverteidigung, auf dem offensiven Flügel oder zuletzt sogar als Innenverteidiger. Ein derart individuell einsetzbarer Kicker, der dabei eine dermaßen hohe Qualität auf den Platz bringt, ist selten. Ob David Alaba auch im Duell mit Bayer 04 Leverkusen in der zentralen Verteidigung aufläuft, ist nicht gewiss. Diese Begegnung der 1. Bundesliga findet am kommenden Samstag, den 6. Juni 2020, um 15.30 Uhr statt.

Jetzt weiter zu Betway

Die Optionen des David Alaba

Herbert Hainer zeigte sich optimistisch. Mit den bisherigen Erfolgen bei der Vertragsverlängerung von Trainer Hansi Flick, Torhüter Manuel Neuer und Mittelfeld-Spieler Thomas Müller hat der Präsident Argumente auf seiner Seite. Selbst Alphonso Davies Vertrag wurde aufgewertet und verlängert. Doch bei David Alaba lässt die Unterschrift auf sich warten. Im ZDF-Sportstudio wurde der Österreicher nach der Meisterschaft und seiner Vertragsverlängerung gefragt. „Keine Ahnung, aber vielleicht die achte deutsche Meisterschaft“, so seine Antwort. Wie ein klares Treuebekenntnis zum deutschen Rekordmeister klingt diese Aussage freilich nicht.

Doch was hindert David Alaba daran einen neuen Kontrakt, der angeblich bis ins Jahr 2024 oder 2025 reichen soll, zu unterzeichnen? Ein Streitthema soll das Geld sein. Obendrein könnte es den Österreicher reizen, nochmal in eine neue Liga einzutreten. Als ein Wunschverein soll der FC Barcelona gelten. Nach dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf, welches die Bayern mit 5:0 gewannen, verkündete Alaba, dass es für die Gespräche keine Deadline gibt.

Gibt es Gründe den Vertrag nicht zu verlängern?

Die aktuelle Corona-Krise könnte ein Grund sein. Denn finanziell sind die Vereine, sowohl der aktuelle, als auch eventuell zukünftige Arbeitgeber, nicht zwingend bereit bis an die Schmerzgrenze zu gehen. Für David Alaba steht im Alter von 27 Jahren jedoch die letzte große Vertragsunterschrift seiner Karriere bevor. Dass sich der Spieler noch immer weiterentwickeln kann, hat er gezeigt. Denn unter Flick nahm er die Rolle im Abwehrzentrum ein und hat sich dort als Führungspersönlichkeit erwiesen.

Pinhas Zahavi ist neuerdings der Berater von Alaba. Er vermittelte den 222 Millionen Euro Transfer von Neymar. Schon 2002 zog er die Strippen beim Wechsel von Rio Ferdinand von Leed zu Manchester United. Damals handelte es sich mit einem Transfererlös von 45 Millionen Euro um den teuersten Verteidiger der Welt. Steht demnächst ein Alaba-Deal an? Doch gibt es bislang keine Gerüchte um einen Nachfolger beim FCB.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net