Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Der Fall Kalou: Hertha drohen strenge Kontrollen

Von SportWetteNet am

Wann kommt Hertha BSC Berlin wieder zur Ruhe? Nach dem unrühmlichen Auftritt von Stürmer Salomon Kalou und seiner anschließenden Suspendierung sieht sich der Hauptstadtklub strenger Kontrollen des Berliner Senats gegenüber. Kalou indes bereut seine Tat, einen Weg zurück in die Mannschaft wird es für ihn vermutlich aber dennoch nicht geben.

Den Start in die neue Woche hatte sich die Hertha anders vorgestellt. Am Montagabend sorgte ein Skandalvideo von Salomon Kalou für deutschlandweiten Ärger. Der Stürmer filmte das Geschehen in der Kabine, und das verlief so gar nicht nach den derzeitigen Regeln. Kalou klatschte Mitspieler ab, hielt sich in Räumen auf, in denen bereits zwei Personen saßen und betätigte Türklinken. Als ihn ein Physiotherapeut darum bat, das Video zu löschen, ignorierte er diesen Hinweis. Scheinbar war ihm nicht bewusst, wie regelwidrig er sich verhalten hatte. Die Reaktion der Berliner kam prompt: Sie suspendierten den 34-Jährigen, Kalou wird nun nie wieder für Hertha BSC auflaufen. Angesichts des nationalen Drucks blieb der Alten Dame keine Wahl, als das Vertragsverhältnis zu beenden. Kalou hatte sich umgehend nach dem Vorfall mit einer Entschuldigung an die Öffentlichkeit gewandt. Mittlerweile hat er sich auch in Mannschaftskreisen für sein Verhalten entschuldigt und sich dabei sichtlich emotional präsentiert.

Hertha unter Beobachtung

Als er vor seine früheren Teamkollegen sprach, soll er in Tränen ausgebrochen sein. Seine Sanktionierung ist nicht mehr rückgängig zu machen. Unklar ist, welche Strafe zum Beispiel Vedad Ibisevic erhält. Er hatte sich von Kalou abklatschen lassen und ihn nicht auf sein Fehlverhalten hingewiesen. Ist Kalou womöglich nur eine Art Bauernopfer? Gibt es mehrere Profis, die die Regeln nicht ernst nehmen und sich ebenso verhalten? Gewarnt sind nun alle, denn die Vereine stehen jetzt noch mehr unter Beobachtung und dem Druck, keinen Fehler mehr zu machen. Allen voran die Hertha muss sich auf einige Kontrollen einstellen. Das Video von Kalou ging rasend schnell viral und erreichte natürlich auch die Politik. Der Berliner Senat zeigte sich ganz und gar nicht erfreut ob der Ereignisse des Hauptstadtklubs. Für ihn ist klar: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. In den kommenden Wochen muss sich Hertha auf unangekündigte Besuche einstellen.

Gesamte Liga gefährdet

„Den Verstoß gegen gewisse Regeln hat man sich sehr genau angeschaut. Dabei kam man zu dem Ergebnis, dass auf den Aufnahmen deutlich zu sehen ist, dass die vorgeschriebenen Abstandsregeln und die räumliche Trennung bestimmter Spielergruppen, so wie auf dem Platz und auch in den Kabinen vorgeschrieben, nicht eingehalten wurden. Das verstößt ganz klar gegen die von uns erteilte Ausnahmegenehmigung. Hertha läuft mit derlei Verstößen, die in dem Video von Spielern und Mitgliedern des Trainerteams zu sehen sind, Gefahr, die Trainingserlaubnis zu verlieren. Eine Konsequenz aus dem Vorfall ist, dass sich der Klub auf unangekündigte Kontrollbesuche auf dem Trainingsgelände im Olympiapark einstellen müsse. Wir haben das mit dem zuständigen Gesundheitsamt des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf so abgesprochen.“, so Martin Pallgen, Sprecher der Senatsverwaltung für Inneres und Sport. Die gesamte Bundesliga weiß nun: Halten wir uns nicht an jede einzelne Regel, setzen wir die Weiterführung des Spielbetriebs aufs Spiel.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net