Bis zu 250€ Bonus *** Barcelona spielt "Super Liga": Bartomeu geht mit lautem Knall *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Unangenehm: Leverkusen bei Slavia Prag gefordert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Der fliegende Holländer: Alfred Schreuder muss gehen, kommt jetzt Werder-Trainer Florian Kohfeldt?

Von SportWetteNet am

Alfred Schreuder TSG 1899 Hoffenheim

Diese Nachricht kommt völlig unerwartet. Die TSG 1899 Hoffenheim hat noch gute Karten, sich für die Europa League zu qualifizieren. Alles im grünen Bereich? Nicht wirklich. Denn nach dem 30. Spieltag, Hoffenheim hatte gerade in 81 Minuten Unterzahl ein 2:2 bei Fortuna Düsseldorf erkämpft, gab der Verein bekannt, dass er nicht weiter mit dem Coach plane.

Alfred Schreuder ist nicht mehr Trainer der TSG Hoffenheim. „Am Wochenende nach dem Spiel kam eine große Dynamik rein, die uns letztlich zu dem gemeinsamen Entschluss kommen ließ, nach Saisonende einen neuen Cheftrainer zu installieren“, kommentierte Manager Alexander Rosen die völlig überraschende Nachricht kurz und knapp. Schreuder hatte die Mission in Sinsheim erst im Sommer begonnen. Der Vertrag des Niederländers, den die TSG von Ajax Amsterdam holte, war bis 2022 datiert. Auch Co-Trainer Dick Schreuder muss gehen.

Ein Sextett als Übergangslösung

Trainiert wird die Mannschaft stattdessen bis zum Saisonende von den bisherigen Assistenten Matthias Kaltenbach, Torwarttrainer Michael Rechner und Videoanalyst Timo Gross sowie von Marcel Rapp (U19) und Kai Herdling (U16). Auch Rosen selbst gehört zum insgesamt sechsköpfigen Trainer- und Betreuerteam bis zum 34. Spieltag in der 1. Bundesliga. Schon am Freitag, wenn 1899 Hoffenheim auf RB Leipzig trifft, ist dieses Sextett verantwortlich. Und falls ihr glaubt, neue Besen kehren gut, könnt ihr auf die Partie auch bereits Wetten platzieren. So wie bei Betway, einem der besten Buchmacher auf dem Markt.

Jetzt weiter zu Betway

Wird Florian Kohfeldt der Julian Nagelsmann 2.0

Was genau so vorgefallen ist, dass an eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Alfred Schreuder nicht zu denken ist, ist bisher nicht an die Öffentlichkeit geraten. Rosen sagt dazu: „Es war nicht das eine Thema, die Dynamik ist nicht anhand eines Themenbereichs zu definieren.“ Schnell allerdings wurde über einen potenziellen Nachfolger von Schreuder, quasi der Julian Nagelsmann 2.0, spekuliert. Erstmals vom Kölner Express. Der berichtete, es gäbe Kontakte zu Florian Kohfeldt von Werder Bremen. Bekannt ist, dass Kohfeldt und Nagelsmann sich sehr gut verstehen. Aber ein Dementi ließ nicht lange auf sich warten. „Da ist null Komma null dran“, sagt Marc Kosicke. Er ist der Berater von Florian Kohfeldt, wurde von dieser Meldung regelrecht überrumpelt: „Ich weiß nicht, woher das kommt?“ Persönliche Interessen stünden aktuell ganz hinten an, bei Kohfeldt als verantwortlicher Trainer sowieso, betont Marc Kosicke. Und der ist – nebenbei bemerkt – auch der Berater von Julian Nagelsmann.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net