Der Kader für die WM steht

thumbnail Fußball-News
Joachim Löw hat entschieden, wer bei der Mission Titelverteidigung helfen wird. Bild: Shutterstock

Joachim Löw hat um zwölf Uhr seinen 23-Mann-Kader der Fifa gemeldet. Die vier Spieler, die nicht mit zur WM nach Russland dürfen, überraschen teilweise. Neben Torhüter Bernd Leno und Innenverteidiger Jonathan Tah müssen zwei Offensivspieler abreisen, mit denen nicht zwingend zu rechnen war.

Auf der Torhüterposition zeichnete sich nach dem verlorenen Testspiel gegen Österreich bereits ab, dass Manuel Neuer fit für das Turnier ist. Damit war auch klar: Marc-Andre ter Stegen ist die Nummer Zwei. Beim dritten Torwart entschied sich Löw für Kevin Trapp. Für viele ist diese Entscheidung überraschend, denn Trapp hat in Paris nur wenig Spielzeit bekommen. Mit Jonathan Tah wurde im Vorfeld bereits gerechnet. Hummels, Boateng, Süle, Rüdiger und Ginter fahren für die Abwehrzentrale nach Russland. Schon gegen Österreich wurde Tah nicht eingewechselt. Im Mittelfeld war Leon Goretzka ein Wackelkandidat, doch der zukünftige Bayernspieler bleibt im Kader. Mit Sebastian Rudy war ein sicherer Streichkandidat gefunden, waren sich viele Experten einig. Doch Rudy darf Dank seiner variablen Einsetzbarkeit zur WM. Er kann neben seiner Position im Mittelfeld als Rechtsverteidiger auflaufen.

Gomez statt Petersen

Mit der Nominierung von Nils Petersen überraschte Joachim Löw alle. Dafür ließ er Sandro Wagner außen vor, den die meisten beim Turnier gesehen hatten. Für Petersen aber war das Kapitel Nationalmannschaft nur von kurzer Dauer. Eine Halbzeit lang durfte er sich gegen Österreich versuchen, im ersten Länderspiel überhaupt. Jetzt muss er die Heimreise antreten, denn Löw verzichtet auf den Freiburger. Mario Gomez dagegen darf sich freuen, nach der verpassten WM 2014 wieder mit dabei zu sein. Der Stürmer war bereits bei vier großen Turnieren dabei und kann diese Erfahrung einbringen. Genau diese Erfahrung fehlt dem Bundestrainer bei Nils Petersen. Überraschend für viele ist, dass Löw ihn erst nominiert, ihm zum Debüt verhilft und letztendlich doch noch auf ihn verzichtet. Petersen, der von der vorläufigen Kadernominierung schon hocherfreut war, wird aber nur bedingt mit einem Einsatz gerechnet haben. Vor der Bekanntgabe ließ er verlauten, er hoffe sehr, dass es vier andere Spieler treffen würde und nicht ihn.

Überraschung Sane

Beim vierten Spieler rechneten viele mit Julian Brandt. Der Leverkusener musste bereits bei der EM 2016 abreisen, nachdem es nur für den erweiterten Kreis gereicht hatte. Doch Brandt wird Teil des 23-Mann-Kaders sein. Dafür muss Leroy Sane nach Hause. Mit dieser Entscheidung überraschte Löw fast alle. Sane wurde mit Manchester City englischer Meister und wurde zum besten jungen Spieler der Premier League gewählt. Er erzielte zehn Treffer und bereitete 15 vor, zudem ist er der teuerste DFB-Spieler überhaupt. Nach seiner Aufwertung beträgt sein Marktwert 90 Millionen, damit überholte er Toni Kroos (80 Millionen). Löw betonte, dass die Entscheidung zwischen Sane und Brandt sehr eng war. Brandt zeigte Licht und Schatten im DFB-Trikot, zeigte aber immer vollen Einsatz. Bei Sane war dagegen zu sehen, dass er sich nicht ins Spiel der deutschen Elf einfügte. Nicht wenige werfen ihm vor, sich zu sicher gewesen zu sein. Im Gegensatz zu Brandt soll er sich mehr auf seinen Leistungen ausgeruht zu haben.

Unser Autor: Benjamin Dworak

Autor Benjamin Dworak

Ich fühle mich ein wenig wie Otto Rehhagel. Als Kind der Bundesliga eben. Wett-Tipps für die 1.Bundesliga, 2. Bundesliga und Wettempfehlungen für den DFB-Pokalsind mir wie auf den Leib geschnitten. Hier kenne ich Vereine, Spieler und Entwicklungen aus dem Effeff. Und zwar nicht nur beim Effzeh. Am Ende gilt für jede Wettanalyse: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Das wusste schon König Otto. Daran lasse ich mich bei jedem einzelnen meiner Wett-Tipps messen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
schließen X