Bis zu 250€ Bonus *** Klopp gereizt: Bissige Antworten auf der Ajax-PK *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Ausblick: Kriselndes Köln muss zum formstarken VfB Stuttgart *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Deutschland gegen Türkei: Ohne die Stars vom FC Bayern München aber mit Lukas Podolski

Von Die Redaktion am

Länderspiel Deutschland - Türkei

Muss dieses Match jetzt wirklich noch sein? Heute Abend steht nämlich das nächstes Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft auf dem Programm. Aber nicht etwa in der unbedeutenden Nations League. Und schon gar nicht im Rahmen einer WM-Qualifikation. Sondern einfach nur in aller Freundschaft. Und das gegen die Türkei. Der Bundestrainer bekommt also die Gelegenheit, seinen erweiterten Kader zu testen.

Deutschland gegen die Türkei – das hätte heute Abend (7. Oktober) im Rhein-Energie-Stadion in Köln ein echtes Fußballfest auch auf den Rängen werden können. Ohne Corona, wohlgemerkt. Aber weil in der Domstadt der Inzidenzwert mit 38,6 über den Richtwert von 35 liegt, heißt es von Seiten der Stadt Köln: „Nach der geltenden Regelung in NRW ist das Spiel mit maximal 300 Zuschauern ohne Genehmigung zulässig.“

So wird das Länderspiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei dann doch wieder fast zum Geisterspiel. Schade. Live zu sehen ist die Partie bei RTL. Die Kommentatoren Marco Hagemann und Steffen Freund haben sich gemeinsam mit Moderator Florian König prominente Verstärkung und einen echten Experten mit an Bord geholt. Denn Ex-Nationalspieler Lukas Podolski, der in der Süper Lig für Antalyaspor das Trikot trägt, ist ebenfalls mit dabei.

Von Kimmich bis Klostermann: Viele Kicker fehlen

Apropos dabei: Nicht zu sehen bei diesem Kick sind die Topspieler der deutschen Nationalmannschaft. Toni Kroos und Timo Werner spielen nicht. Das gilt auch für die Profis vom FC Bayern München und RB Leipzig, mit Ausnahme von Benjamin Henrichs. Der wiederum wird wohl von Beginn an spielen. Die Liste der prominenten Nationalspieler, die somit gegen die Türkei fehlen werden, ist also lang: Kimmich, Neuer, Goretzka, Süle und Gnabry, dazu Halstenberg und Klostermann.

Für Bundestrainer Joachim Löw andererseits ist das jetzt die perfekte Gelegenheit, Kicker aus der zweiten Reihe zu testen. Findet Löw auch: „Man spürt dass die Spieler alle im besseren Rhythmus sind, das hilft. Im September hatten wir eine ganz andere Ausgangslage.“

Weiter zu Betway

Julian Draxler ist Löws Leitwolf gegen die Türken

Und weil so viele Akteure nicht dabei sind, steht für den Bundestrainer außerdem schon fest, wem er als Kapitän und Leitwolf das Vertrauen schenkt: Julian Draxler von Paris Saint-Germain. „Julian hat so viel Talent und Klasse. Er muss spielen. Morgen wird er als Kapitän auflaufen, die Mannschaft anführen. Damit haben wir auch beim Confed Cup gute Erfahrungen gemacht“, findet Löw. Und er blickt bereits nach vorne, denn für die deutsche Nationalmannschaft geht es danach direkt in der Nations League mit Spielen in der Ukraine und gegen die Schweiz weiter.

„Wir haben vor zwei Jahren gegen Holland 2:0 geführt und am Ende 2:2 gespielt. In Frankreich geführt und verloren. Argentinien, Spanien“, zählt der Bundestrainer auf. „Wir machen viele Dinge in manchen Bereichen gut. Am Ende haben wir aber nicht die Ergebnisse, die wir uns wünschen.“

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net