WM_artikelbild15

Deutschland plant mit sicheren drei Punkten gegen Gibraltar

Nachdem die deutsche Nationalmannschaft das Freundschaftsspiel unter der Woche gegen die USA mit 2:1 verloren hat, sollen am Samstag drei Punkte für die EM-Qualifikation gesammelt werden. Gegen den Fußballzwerg aus Gibraltar hat man einen Sieg fest eingeplant.

Deutschland ist und bleibt eine Turniermannschaft – dies bestätige das Team von Bundestrainer Joachim Löw zuletzt mehrfach. Nicht nur das Freundschaftsspiel gegen die USA gab man aus der Hand, auch über der UEFA EURO Qualifikation liegt ein gewisser Schatten. Aktuell steht man nur auf dem dritten Rang der Gruppe.

Deutschland will EM-Qualifikation sicher schaffen

Ein letztes Mal in dieser Saison muss die deutsche Nationalmannschaft 90 Minuten auf dem Fußballplatz stehen. Gegen Gibraltar hatte Deutschland das Hinspiel in Nürnberg mit „nur“ 4:0 gewonnen. Wirft man einen Blick auf die aktuelle Form des Weltmeisters, wird uns am Samstag womöglich ein ähnliches Ergebnis erwarten. Zuletzt präsentierte sich die Nationalmannschaft einfach zu uninspiriert und lethargisch. Die meisten Spieler haben eine anstrengende Saison hinter sich, sind von Verletzungen gebeutelt oder sogar schon in Urlaubsstimmung. Einige Spieler werden womöglich auch am Samstag ein paar Prozentpunkte zurückfahren und mit einem Bein im Urlaub stehen.

Damit uns keine schlechte Überraschung erwartet, hat der Bundestrainer neben frischen engagierten Spielern nominiert auch eine klare Ansage gemacht und seine Mannschaft in die Pflicht genommen: „Die Spieler wissen, dass sie morgen noch mal eine gute Leistung bringen müssen. Und das werden sie auch hinkriegen.“ Während es für den einen oder anderen Spieler das erste Spiel in der Nationalmannschaft unter echten Wettkampfbedingungen ist, könnte es für Roman Weidenfeller ein ganz besonderes Spiel werden. Er wird voraussichtlich sein letztes Spiel für die DFB-Elf absolvieren. Kommende Saison wird der 32-jährige Dortmunder nachrückenden Talenten wie Bernd Leno oder Marc-Andre ter Stegen Platz machen müssen.

So stehen die Quoten am Samstagabend

Dass Deutschland gewinnt, steht auch für die Buchmacher außer Frage. Bei dem Wettanbieter bet365 bekäme man eine Quote von 1.005 auf den Sieg Deutschlands. Da bei bet365 eine Mindestquote von 1.06 festgelegt ist, kann auf diese Auswahl keine Wette platziert werden. Eher müsste man eine entsprechende Handicap-Wette wählen. Die gegenteilige Quote hat demnach das Team aus Gibraltar. Ein erfolgreicher Tipp auf „Sieg Gibraltar“ wird mit einer Quote von 81.00 belohnt. Sollte es nach 90 Minuten Unentschieden stehen und man darauf gesetzt, bekommt man den 34-fachen Einsatz zurück.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: