Deutschland verliert zum Auftakt

Deutschland Fußball-Team Fußball-News
DFB-Elf verliert überraschend gegen Mexiko. Bild: Shutterstock

Die DFB-Elf ist mit einer historischen Niederlage in die WM in Russland gestartet. Gegen Mexiko verlor das Team von Joachim Löw mit 0:1. Die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte reichte nicht aus, um das Spiel zu drehen. Die Mexikaner zeigten eine starke Leistung und holten verdient drei Punkte.

Der Außenseiter aus Mittelamerika zeigte auf dem Platz wenig Respekt vor dem Weltmeister. Deutschland war sichtlich überrascht von der aggressiven Spielweise des Gegners. Jonas Hector musste kurzfristig wegen einer Grippe absagen, für ihn bekleidete der Berliner Marvin Plattenhardt das Amt des Linksverteidigers. In der Offensive verzichtete Löw zunächst auf Marco Reus. Mesut Özil, Thomas Müller, Julian Draxler und Timo Werner liefen von Beginn an auf. Die ersten Akzente setzten die Mexikaner. Deutschland hatte Glück, dass aus den guten Möglichkeiten keine Tore entstanden. Immer wieder liefen die deutschen Spieler in starke Konter, nur Treffer fiel in der ersten halben Stunde noch keiner. In der 35. Minute kassierte Deutschland dann den verdienten Rückstand. Mats Hummels kam nicht rechtzeitig zurück in die Defensive, Lozano blieb vor Manuel Neuer nervenstark und schoss das 1:0.

Fehlende Körpersprache

Im Anschluss an die Führung hatte Deutschland die Chance zum Ausgleich. Kroos zirkelte einen Freistoß an die Latte. Torhüter Ochoa lenkte den Ball noch ans Aluminium. Trotz der guten Gelegenheit fehlte dem deutschen Team der Wille, unbedingt den Ausgleich erzielen zu wollen. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf wenig. Die Mexikaner blieben das spritzigere Team. Deutschland hatte mehr Ballbesitz, etwas Zählbares sprang nicht dabei heraus. In der Offensive fehlten die Ideen, defensiv zeigten sich die DFB-Spieler nicht sattelfest. Das zweite Tor lag in der Luft. Hätten die Mexikaner einen Tick genauer gespielt, wäre eine höhere Führung durchaus verdient gewesen. Nach einer guten Stunde kam Marco Reus in die Partie. Mit ihm spielte Deutschland schneller nach vorne und kam zu guten Gelegenheiten. Allerdings blieben die Defizite in der Abwehr. Immer wieder kam Mexiko zu gefährlichen Kontergelegenheiten. Joachim Löws Mannschaft hatte Glück, dass die Mittelamerikaner ihre Chancen nicht zu Ende spielten.

Harte Kritik

Seit mehr als 30 Jahren hatte das DFB-Team keine Punkte mehr in einem Auftaktspiel abgegeben. Die Niederlage gegen Mexiko überraschte vor allem in ihrer Entstehung. Deutschland lies Kampfgeist und Siegeswille vermissen. Auch die Spieler gingen nach der Partie hart mit sich ins Gericht. „Ein Weckruf zu spät. Wir müssen jetzt zwei Spiele gewinnen, sonst war es das mit der WM. Wir hatten gegen Saudi-Arabien eigentlich den Weckruf. Ich verstehe nicht so ganz, warum wir es heute so gespielt haben, weil wir eigentlich schon einen Schuss vor den Bug bekommen hatten.“, so Mats Hummels. Mexiko nahm Toni Kroos nahezu komplett aus dem Spiel. Der deutsche Lenker im Mittelfeld kam überhaupt nicht zur Entfaltung. Durch den Patzer zum Auftakt steht Deutschland im nächsten Spiel gegen Schweden bereits unter Druck. Eine weitere Niederlage könnte für den Weltmeister bereits das Aus bedeuten. Damit wären die letzten drei Titelträger bereits in der Vorrunde gescheitert.

Unser Autor:

Autor

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net