Bis zu 250€ Bonus *** Bekommt Hertha BSC gegen Wolfsburg die Kurve? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Setzt Leverkusen die Ungeschlagen-Serie gegen Freiburg fort? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Leipzig ***

DFB-Pokal-Finale heute live im Free-TV: Holt sich der FC Bayern München in Berlin das Double?

Von SportWetteNet am

DFB-Pokal Finale heute live

Es läuft wie geschmiert in dieser Woche für den FC Bayern München. Letzten Samstag gab es die Schale in Wolfsburg überreicht. Danach schnappte sich der Rekordmeister Tanguy Kouassi von Paris Saint-Germain ablösefrei. Und schließlich schaute Top-Transfer Leroy Sane auch schon mal an der Isar vorbei. Was soll da im DFB-Pokal-Finale eigentlich noch schiefgehen? Jede Menge!

Denn grundsätzlich ist es ja nun einmal so: Wann immer der FC Bayern München antritt – er gilt als Favorit. An der Isar ist der Pokal fast schon Formsache. Denn es gibt nicht wenige Fans, die sprechen bereits vom Triple und dem Henkelpott in der Champions League, als dass sie den heutigen Gegner Bayer Leverkusen auf der Rechnung hätten. Und genau da liegt die Gefahr, wenn heute Abend um 20 Uhr das Finale um den DFB-Pokal angepfiffen wird. Übertragen wird das Match in der ARD live oder auch im Livestream der ARD. Alternativ können Sky-Abonnenten aber auch das Endspiel im Pay-TV sehen. Und DFB-Pokal Wetten heute auf den FC Bayern oder Bayer Leverkusen? Da könnt ihr natürlich auch exzellente Angebote nutzen. Zum Beispiel dieses von 888 Sport:

Quotenboost zum Pokalfinale bei 888! 56,00 für Bayer / 7,00 für Bayern

Die besondere Pokal-Statistik für holländische Trainer

Doch hat Bayer Leverkusen heute Abend überhaupt eine Chance? Absolut! Denn es gibt da eine besonders interessante Statistik: Wann immer ein Verein mit einem niederländischen Trainer im Finale um den DFB-Pokal stand, dann holte er auch den Pott. Selbst der FC Bayern München profitierte von dieser Besonderheit 2010, als er unter Louis van Gaal den Pokal an die Isar holte. Huub Stevens gelang sogar das holländische Double mit dem FC Schalke 04 im Jahr 2001 und 2002. Dann gab es da noch einen gewissen Rinus Michel, der mit dem 1. FC Köln bereits 1983 den Pott an den Rhein holte.

Peter Bosz, der Coach von Bayer Leverkusen, ist bekanntlich auch Niederländer. Auf die Statistik angesprochen, gibt er mit einem Schmunzeln zu Protokoll: „Die Trainer, die genannt sind, sind in Holland große Namen. Es wäre super, wenn mein Name in dieser Reihe stehen würde“, so der Trainer der Rheinländer. Doch bevor das soweit ist, warten auf die Werkself intensive 90, vielleicht ja sogar 120 Minuten inklusive Elfmeterschießen.

In der Allianz Arena hat die Werkself Bayern schon besiegt

Dass Bayer Leverkusen die Bayern schlagen kann, hat die Bosz-Elf in dieser Saison bereits bewiesen. Sie gewannen in der Allianz Arena in der Bundesliga-Hinrunde mit 2:1. Dafür revanchierte sich der FC Bayern München allerdings direkt in der Rückserie, als er mit 4:2 in der BayArena den Dreier holte. So oder so: Erwischt die Werkelf einen starken Tag, kann sie dieses DFB-Pokal-Finale heute Abend vielleicht offen und spannend gestalten. Und Peter Bosz könnte dafür sorgen, dass die Statistik für holländische Trainer makellos bleibt.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net